News

finch Hochland Whisky von der schwäbischen Alb ab sofort bei Schlumberger

Finch Team

Nach den erst kürz­lich auf­ge­nom­me­nen Mar­ken Spi­rit of York­shire (Eng­land) und Hinch (Nord­ir­land) baut die Schlum­ber­ger Ver­triebs­ge­sell­schaft ihr Whis­ky-Sor­ti­ment ziel­ge­rich­tet wei­ter aus. Am 1. Janu­ar 2021 star­te­te die Zusam­men­ar­beit mit der finch Whis­ky­de­stil­le­rie. Rudolf Kni­cken­berg, CEO der Schlum­ber­ger Ver­triebs­ge­sell­schaft: „Wir freu­en uns, mit finch einen der abso­lu­ten Top-Whis­ky-Pro­du­zen­ten aus Deutsch­land als Part­ner gewon­nen zu haben, der mit her­vor­ra­gen­den Qua­li­tä­ten und einem nach­hal­ti­gen „vom-Feld-ins-Glas-Kon­zept“ überzeugt.“

Die finch Whis­ky­de­stil­le­rie liegt auf der Hoch­ebe­ne der schwä­bi­schen Alb, 700 Meter über dem Mee­res­spie­gel. Als eines der größ­ten Karst­ge­bie­te bie­tet die­se Gegend beson­de­re öko­lo­gi­sche Ver­hält­nis­se und eine ein­zig­ar­ti­ge Natur­land­schaft. Das Leben auf der schwä­bi­schen Alb war von jeher rau und ent­beh­rungs­reich und zugleich geprägt von der gro­ßen Bedeu­tung des Hand­werks. Das Was­ser aus den Quel­len und Flüs­sen am Fuße der Alb ist kris­tall­klar und besticht durch sei­ne Rein­heit und Qua­li­tät. Dies schafft opti­ma­le Vor­aus­set­zun­gen für die Whiskyproduktion.

Finch TeamGegrün­det wur­de die Destil­le­rie von Hans Ger­hard Fink, pas­sio­nier­ter Land­wirt eines 400 ha Betrie­bes. Zunächst destil­lier­te er mehr als Hob­by; mit dem Auf­bau einer der moderns­ten Destil­la­ti­ons­an­la­gen in Deutsch­land in 2012 wird dar­aus eine pro­fes­sio­nel­le Pro­duk­ti­on. Sämt­li­che Zuta­ten für die Pro­duk­te der finch Destil­le­rie stam­men aus eige­nem Anbau – so ent­steht ein „Vom Feld ins Glas“-Whisky, der geprägt ist von hand­werk­li­cher Kom­pe­tenz im gesam­ten Her­stel­lungs­pro­zess sowie der Lei­den­schaft für Qua­li­tät und das Außer­ge­wöhn­li­che. Dies zeigt sich unter ande­rem auch an der Ver­wen­dung aus­ge­fal­le­ner Getrei­de­sor­ten wie Emmer, Din­kel und Rog­gen für die Whis­ky­pro­duk­ti­on. Die Brenn­bla­se wur­de eigens für die finch Destil­le­rie kon­zi­piert und ist eine der größ­ten Pot Stills in Deutsch­land. Nach der Destil­la­ti­on reift der Whis­ky über einen für deut­sche Ver­hält­nis­se sehr lan­gen Zeit­raum von min­des­tens vier bis zu zehn Jah­ren und mehr (je nach Pro­dukt) in hoch­wer­ti­gen Eichenfässern.

Mit der umfang­rei­chen und den­noch sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­ten Pro­duktran­ge bie­tet die finch Destil­le­rie den pas­sen­den Whis­ky für jeden Geschmack – für den Whis­ky­neu­ling bis zum Con­nais­seur, der auf der Suche nach dem Beson­de­ren ist. Im Schlum­ber­ger Sor­ti­ment sind fünf Pro­dukt­rei­hen erhältlich:

finch ClassicDie Fine Selec­tion umfasst den finch Clas­sic, der fünf bis sechs Jah­re in aus­ge­wähl­ten Wein­fäs­sern lager­te, den finch Sin­gle Malt mit einer Rei­fe­zeit von sechs Jah­ren und den Whis­ky-Honig-Likör. Zur Distiller’s Choice gehö­ren der Bar­ri­que R, der acht Jah­re in Rot­wein­bar­ri­ques reif­te, der Sin­gle Malt Smo­ky, der sie­ben Jah­re in Wein- und Islay­fäs­sern reif­te, und der Sin­gle Malt Sher­ry, der fünf bis sechs Jah­ren in Sher­ry­fäs­sern reif­te. In der Cask Strength-Rei­he sind erhält­lich: der Emmer Edi­ti­on 2 mit sie­ben Jah­ren Rei­fung in Wein­fäs­sern und der Bar­rel Pro­of 19, von dem ein Teil fünf Jah­re in Ex-Bour­bon- und Port­wein­fäs­sern lager­te, ein zwei­ter acht Jah­re im Rot­wein­fass und ein wei­te­rer im Ex-Bour­bon-Fass reifte.

finch Corn-EditionBei den Spe­cial Grain-Abfül­lun­gen gibt es die Corn Edi­ti­on mit Mais als Basis und einer fünf­jäh­ri­gen Rei­fe­zeit in Ex-Bour­bon­fäs­sern, die Rye Edi­ti­on mit Rog­gen als Basis und einer acht­jäh­ri­gen Rei­fe­zeit in Rot­wein­fäs­sern und den Din­kel Port, der acht Jah­re in Port­wein­fäs­sern reif­te. Zur Pri­va­te Edi­ti­on gehö­ren der Sin­gle Malt Madei­ra Cask, der nach sie­ben Jah­ren Rei­fung in Ex-Bour­bon-Fäs­sern sein Finish in aus­ge­wähl­ten Madei­ra­fäs­sern erhielt, sowie der Sin­gle Cask 10 Years, eine in Fass­stär­ke abge­füll­te, limi­tier­te Rari­tät, die zehn Jah­re als Second Fill im Limou­sin-Rot­wein­fass reifte.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.