News

Whiskyauctioneer.com: Zweite Hälfte der „Perfect Collection“ kommt unter den Hammer

Whisky Auctioneer Founder Iain Mcclune with The Macallan 1926 Fine and Rare 60 Year
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Die zwei­te Hälf­te der „Per­fect Collec­tion“ eines pas­sio­nier­ten Whis­ky-Lieb­ha­bers kommt nächs­ten Monat unter den Ham­mer – eine Auk­ti­on, die in die Whis­ky-Geschich­te ein­ge­hen wird.

Vom 12. bis 22. Febru­ar 2021 wer­den über 1.900 Fla­schen der sel­tens­ten, begehr­tes­ten und teu­ers­ten Sin­gle Mal­ts ver­stei­gert, dar­un­ter auch vie­le aus lan­ge ver­schol­le­nen schot­ti­schen Destil­le­rien, die vom Online-Whis­ky-Auk­ti­ons­spe­zia­lis­ten Whis­ky Auc­tion­eer ange­bo­ten werden.

Ange­führt wird die Auk­ti­on von der teu­ers­ten Fla­sche Whis­ky der Welt – The Macall­an 1926 Fine and Rare 60 Year Old. Sie stammt aus dem hei­li­gen Fass Nr. 263, das vor fast einem Jahr­hun­dert auf dem Höhe­punkt der ame­ri­ka­ni­schen Pro­hi­bi­ti­on destil­liert wur­de, und ist eine von nur 14 Fla­schen auf der Welt, die mit dem iko­ni­schen Fine and Rare-Eti­kett ver­se­hen sind. Sie gilt als die begehr­tes­te Whis­ky­fla­sche der Welt und als Höhe­punkt des Sam­melns sel­te­ner Whis­kys. Es wird erwar­tet, dass die­se Abfül­lung einen Zuschlags­preis von über 1 Mil­li­on Pfund erzie­len wird.

Whisky Auctioneer Founder Iain Mcclune with The Macallan 1926 Fine and Rare 60 Year

Dies ist nicht das ein­zi­ge Samm­ler­stück, das in der Auk­ti­on ange­bo­ten wird. Auch Whis­kys wie The Bal­ve­nie 1937 50 Year Old und Iko­nen der Whis­ky­welt aus dem legen­dä­ren Jahr­gang 1964 von Bow­mo­re wer­den ange­bo­ten. Auch schwer zugäng­li­che Whis­kys aus einer ver­gan­ge­nen Ära der schot­ti­schen Destil­la­ti­ons­land­schaft sind dabei, dar­un­ter eine Abfül­lung von Dal­las Dhu aus dem Jahr 1921, die seit über 25 Jah­ren nicht mehr auf dem Sekun­där­markt zu fin­den war.

The Per­fect Collec­tion Part Two, die ursprüng­lich im ver­gan­ge­nen April star­te­te, wur­de nach einer gro­ßen Cyber-Atta­cke ver­scho­ben. Teil eins der Auk­ti­on fand im Febru­ar 2020 statt und erziel­te einen Gesamt­preis von 3,2 Mil­lio­nen Pfund und Whis­ky Auc­tion­eer wur­de das ers­te Online-Auk­ti­ons­haus, das eine Mil­lio­nen-Dol­lar-Fla­sche verkaufte.

Iain McClu­ne, Grün­der von Whis­ky Auc­tion­eer sagte:

„Die Samm­lung von Herrn Goo­ding ist schlicht­weg außer­ge­wöhn­lich und wir sind geehrt und erfreut, sie zur Auk­ti­on zu brin­gen. Das Inter­es­se von Samm­lern, Inves­to­ren und Whis­ky-Lieb­ha­bern wird durch die wirk­lich erstaun­li­che Aus­wahl an Whis­kys geweckt.“

„Gekrönt wird die gesam­te Samm­lung zwei­fel­los durch den unver­gleich­li­chen The Macall­an 1926 Fine and Rare, ein Whis­ky, der in den letz­ten Jah­ren zum Höhe­punkt des Whis­ky-Sam­melns gewor­den ist und das aus gutem Grund. Mit nicht mehr als 14 exis­tie­ren­den Fla­schen kann die Sel­ten­heit die­ser Gele­gen­heit gar nicht hoch genug ein­ge­schätzt wer­den und wir erwar­ten, dass der Kampf um die­se Iko­ne des Whis­kys ein mäch­ti­ger sein wird.“

Der Exper­te für alte und sel­te­ne Whis­kys, Angus MacRaild, kommentierte:

„Der Macall­an 1926 Fine & Rare ist eine der weni­gen iko­ni­schen Whis­ky-Abfül­lun­gen, die einen so hohen Sta­tus erlangt hat, dass er heut­zu­ta­ge eher mit bil­den­der Kunst in Ver­bin­dung gebracht wird als ande­re Whis­ky-Abfül­lun­gen. Sei­ne Per­for­mance bei der Auk­ti­on wird zwei­fels­oh­ne ein kraft­vol­les, rich­tungs­wei­sen­des State­ment dar­über sein, wie iko­nisch und kul­tu­rell rele­vant Scotch Whis­ky im 21. Unab­hän­gig davon, wo man in der Whis­ky-Welt steht, ist die Chan­ce, eine sol­che Abfül­lung bei einer Auk­ti­on zu sehen und mög­li­cher­wei­se Preis­re­kor­de zu bre­chen, unbe­streit­bar fas­zi­nie­rend und aufregend.

Die bemer­kens­wer­tes­ten Aspek­te an The Per­fect Collec­tion sind für mich, dass sie Enthu­si­as­ten und Trin­kern von Whis­kys alten Stils eine Fund­gru­be an Gele­gen­hei­ten bie­tet, obsku­re und sehr sel­ten zu sehen­de, unab­hän­gig abge­füll­te Sin­gle Mal­ts zu erwer­ben, die aus­schließ­lich für den US-ame­ri­ka­ni­schen Markt gemacht wur­den – Abfül­lun­gen, die jetzt fast unmög­lich anders zu bekom­men sind. Aber ins­ge­samt reprä­sen­tiert die Samm­lung, wer Herr Goo­ding als Per­son war, sei­ne Vor­lie­ben als Trin­ker, sei­ne Macken und his­to­ri­schen Fas­zi­na­tio­nen. Es ist ein­deu­tig eine Samm­lung, die von jeman­dem zusam­men­ge­stellt wur­de, der Whis­ky wirk­lich lieb­te und es lieb­te, sie zu öff­nen, zu genie­ßen und mit Freun­den zu tei­len, wie es bei allen gro­ßen Samm­lun­gen sein sollte.“

Die­je­ni­gen, die frü­her auf die Märk­te geschaut haben, um zu inves­tie­ren, suchen jetzt viel­leicht nach alter­na­ti­ven Anla­gen in Ver­mö­gens­wer­te. Nicht nur, dass die Nach­fra­ge nach Whis­ky steigt, da der Wert an die Sel­ten­heit des Getränks gebun­den ist. Jüngs­te Berich­te haben gezeigt, dass sel­te­ner Whis­ky in den letz­ten zehn Jah­ren einen enor­men Wert­zu­wachs erfah­ren hat und damit tra­di­tio­nel­le­re alter­na­ti­ve Anla­ge­wer­te wie Autos und Kunst über­holt hat.

Mr. Richard GoodingDie Samm­lung wur­de von dem ver­stor­be­nen ame­ri­ka­ni­schen Geschäfts­mann und Phil­an­thro­pen Richard Goo­ding zusam­men­ge­tra­gen, der über zwei Jahr­zehn­te lang Whis­kys aus fast allen schot­ti­schen Bren­ne­rei­en sam­mel­te. Gelei­tet von sei­ner Lei­den­schaft für Scotch, sei­ne Her­kunft und die iko­ni­schen Destil­le­rien, die ihn her­stel­len, reis­te Herr Goo­ding regel­mä­ßig nach Schott­land, um nach beson­de­ren Fla­schen zu suchen und die „per­fek­te Samm­lung“ zu schaf­fen – eine Reprä­sen­ta­ti­on jeder schot­ti­schen Destil­le­rie, ob geöff­net oder geschlossen.

Sei­ne Samm­lung wuchs zu einer eklek­ti­schen Biblio­thek von 3.900 Fla­schen, haupt­säch­lich Sin­gle Malt Whis­ky – eine der größ­ten und bedeu­tends­ten Whis­ky­samm­lun­gen, die jemals öffent­lich ver­stei­gert wurde.

Weitere Highlights der Auktion sind:

  • Largiemeanoch 12 years oldEine Viel­zahl begehr­ter Fla­schen von eini­gen der ver­schol­le­nen schot­ti­schen Destil­le­rien, dar­un­ter Dal­las Dhu, Port Ellen, Gle­nu­gie und Kil­ly­loch, wobei eini­ge Fla­schen sogar bis ins Jahr 1921 zurückreichen.
  • Wei­te­re his­to­ri­sche Objek­te in der Auk­ti­on sind ein Roy­al Brack­la 60 Year Old aus dem Jahr 1924, von dem nur 62 Fla­schen abge­füllt wur­den, ein High­land Malt von Ber­ry Bro­thers and Rudd aus dem Jahr 1922 und ein Old Vat­ted Glen­li­vet aus den 1930er Jah­ren von Andrew Usher & Co. den Vätern des Whis­ky Blending.
  • Unglaub­lich spe­zi­el­le und sel­te­ne Bow­mo­re-Fun­de wie der 1967er Lar­gie­me­a­noch, der ange­kün­dig­te 1964er Oddbins-Exklu­siv-Jahr­gang und ein auf nur 75 Fla­schen limi­tier­ter 25 Jah­re alter Aus­druck, der 1995 exklu­siv an die Gäs­te des Auld Alli­an­ce-Emp­fangs im Cha­teau Lagran­ge ver­schenkt wurde.
  • Fast unmög­lich zu erwer­ben, bie­tet The Per­fect Collec­tion eini­ge der rät­sel­haf­tes­ten und begehr­tes­ten Black Map­le Hill Whis­keys Amerikas.
  • Eine ein­zig­ar­ti­ge, 1 von 1 Abfül­lung von The Bal­ve­nie Vin­ta­ge Cask 1961. Eine wirk­lich ein­zig­ar­ti­ge Abfül­lung, die zwei Jah­re vor der offi­zi­el­len Ver­öf­fent­li­chung des 1961 Vin­ta­ge Cask im Jahr 1999 in der Bren­ne­rei von Hand abge­füllt und eti­ket­tiert wurde.

Das ver­gan­ge­ne Jahr war ein Rekord­jahr für Whis­ky Auc­tion­eer, da es ein enor­mes Wachs­tum des Online-Kun­den­stamms erleb­te und sei­ne Expan­si­on nach Euro­pa mit einer neu­en Nie­der­las­sung in Deutsch­land ankün­dig­te, was den welt­wei­ten Anstieg der Nach­fra­ge nach Whis­ky wider­spie­gelt. Das Unter­neh­men ver­zeich­net der­zeit über 100.000 Gebo­te pro Monat und hat Lie­fe­run­gen in 74 Län­der rund um den Glo­bus durchgeführt.

Um sich für den zwei­ten Teil von The Per­fect Collec­tion von Mr. Richard Goo­ding anzu­mel­den und für wei­te­re Infor­ma­tio­nen, besu­chen Sie: www.whiskyauctioneer.com

(Pres­se­mit­tei­lung, übersetzt)