News

Whiskyauctioneer.com: Zweite Hälfte der „Perfect Collection“ kommt unter den Hammer

Whisky Auctioneer Founder Iain Mcclune with The Macallan 1926 Fine and Rare 60 Year

Die zwei­te Hälf­te der „Per­fect Collec­tion“ eines pas­sio­nier­ten Whis­ky-Lieb­ha­bers kommt nächs­ten Monat unter den Ham­mer – eine Auk­ti­on, die in die Whis­ky-Geschich­te ein­ge­hen wird.

Vom 12. bis 22. Febru­ar 2021 wer­den über 1.900 Fla­schen der sel­tens­ten, begehr­tes­ten und teu­ers­ten Sin­gle Mal­ts ver­stei­gert, dar­un­ter auch vie­le aus lan­ge ver­schol­le­nen schot­ti­schen Destil­le­rien, die vom Online-Whis­ky-Auk­ti­ons­spe­zia­lis­ten Whis­ky Auc­tion­eer ange­bo­ten werden.

Ange­führt wird die Auk­ti­on von der teu­ers­ten Fla­sche Whis­ky der Welt – The Macall­an 1926 Fine and Rare 60 Year Old. Sie stammt aus dem hei­li­gen Fass Nr. 263, das vor fast einem Jahr­hun­dert auf dem Höhe­punkt der ame­ri­ka­ni­schen Pro­hi­bi­ti­on destil­liert wur­de, und ist eine von nur 14 Fla­schen auf der Welt, die mit dem iko­ni­schen Fine and Rare-Eti­kett ver­se­hen sind. Sie gilt als die begehr­tes­te Whis­ky­fla­sche der Welt und als Höhe­punkt des Sam­melns sel­te­ner Whis­kys. Es wird erwar­tet, dass die­se Abfül­lung einen Zuschlags­preis von über 1 Mil­li­on Pfund erzie­len wird.

Whisky Auctioneer Founder Iain Mcclune with The Macallan 1926 Fine and Rare 60 Year

Dies ist nicht das ein­zi­ge Samm­ler­stück, das in der Auk­ti­on ange­bo­ten wird. Auch Whis­kys wie The Bal­ve­nie 1937 50 Year Old und Iko­nen der Whis­ky­welt aus dem legen­dä­ren Jahr­gang 1964 von Bow­mo­re wer­den ange­bo­ten. Auch schwer zugäng­li­che Whis­kys aus einer ver­gan­ge­nen Ära der schot­ti­schen Destil­la­ti­ons­land­schaft sind dabei, dar­un­ter eine Abfül­lung von Dal­las Dhu aus dem Jahr 1921, die seit über 25 Jah­ren nicht mehr auf dem Sekun­där­markt zu fin­den war.

The Per­fect Collec­tion Part Two, die ursprüng­lich im ver­gan­ge­nen April star­te­te, wur­de nach einer gro­ßen Cyber-Atta­cke ver­scho­ben. Teil eins der Auk­ti­on fand im Febru­ar 2020 statt und erziel­te einen Gesamt­preis von 3,2 Mil­lio­nen Pfund und Whis­ky Auc­tion­eer wur­de das ers­te Online-Auk­ti­ons­haus, das eine Mil­lio­nen-Dol­lar-Fla­sche verkaufte.

Iain McClu­ne, Grün­der von Whis­ky Auc­tion­eer sagte:

„Die Samm­lung von Herrn Goo­ding ist schlicht­weg außer­ge­wöhn­lich und wir sind geehrt und erfreut, sie zur Auk­ti­on zu brin­gen. Das Inter­es­se von Samm­lern, Inves­to­ren und Whis­ky-Lieb­ha­bern wird durch die wirk­lich erstaun­li­che Aus­wahl an Whis­kys geweckt.“

„Gekrönt wird die gesam­te Samm­lung zwei­fel­los durch den unver­gleich­li­chen The Macall­an 1926 Fine and Rare, ein Whis­ky, der in den letz­ten Jah­ren zum Höhe­punkt des Whis­ky-Sam­melns gewor­den ist und das aus gutem Grund. Mit nicht mehr als 14 exis­tie­ren­den Fla­schen kann die Sel­ten­heit die­ser Gele­gen­heit gar nicht hoch genug ein­ge­schätzt wer­den und wir erwar­ten, dass der Kampf um die­se Iko­ne des Whis­kys ein mäch­ti­ger sein wird.“

Der Exper­te für alte und sel­te­ne Whis­kys, Angus MacRaild, kommentierte:

„Der Macall­an 1926 Fine & Rare ist eine der weni­gen iko­ni­schen Whis­ky-Abfül­lun­gen, die einen so hohen Sta­tus erlangt hat, dass er heut­zu­ta­ge eher mit bil­den­der Kunst in Ver­bin­dung gebracht wird als ande­re Whis­ky-Abfül­lun­gen. Sei­ne Per­for­mance bei der Auk­ti­on wird zwei­fels­oh­ne ein kraft­vol­les, rich­tungs­wei­sen­des State­ment dar­über sein, wie iko­nisch und kul­tu­rell rele­vant Scotch Whis­ky im 21. Unab­hän­gig davon, wo man in der Whis­ky-Welt steht, ist die Chan­ce, eine sol­che Abfül­lung bei einer Auk­ti­on zu sehen und mög­li­cher­wei­se Preis­re­kor­de zu bre­chen, unbe­streit­bar fas­zi­nie­rend und aufregend.

Die bemer­kens­wer­tes­ten Aspek­te an The Per­fect Collec­tion sind für mich, dass sie Enthu­si­as­ten und Trin­kern von Whis­kys alten Stils eine Fund­gru­be an Gele­gen­hei­ten bie­tet, obsku­re und sehr sel­ten zu sehen­de, unab­hän­gig abge­füll­te Sin­gle Mal­ts zu erwer­ben, die aus­schließ­lich für den US-ame­ri­ka­ni­schen Markt gemacht wur­den – Abfül­lun­gen, die jetzt fast unmög­lich anders zu bekom­men sind. Aber ins­ge­samt reprä­sen­tiert die Samm­lung, wer Herr Goo­ding als Per­son war, sei­ne Vor­lie­ben als Trin­ker, sei­ne Macken und his­to­ri­schen Fas­zi­na­tio­nen. Es ist ein­deu­tig eine Samm­lung, die von jeman­dem zusam­men­ge­stellt wur­de, der Whis­ky wirk­lich lieb­te und es lieb­te, sie zu öff­nen, zu genie­ßen und mit Freun­den zu tei­len, wie es bei allen gro­ßen Samm­lun­gen sein sollte.“

Die­je­ni­gen, die frü­her auf die Märk­te geschaut haben, um zu inves­tie­ren, suchen jetzt viel­leicht nach alter­na­ti­ven Anla­gen in Ver­mö­gens­wer­te. Nicht nur, dass die Nach­fra­ge nach Whis­ky steigt, da der Wert an die Sel­ten­heit des Getränks gebun­den ist. Jüngs­te Berich­te haben gezeigt, dass sel­te­ner Whis­ky in den letz­ten zehn Jah­ren einen enor­men Wert­zu­wachs erfah­ren hat und damit tra­di­tio­nel­le­re alter­na­ti­ve Anla­ge­wer­te wie Autos und Kunst über­holt hat.

Mr. Richard GoodingDie Samm­lung wur­de von dem ver­stor­be­nen ame­ri­ka­ni­schen Geschäfts­mann und Phil­an­thro­pen Richard Goo­ding zusam­men­ge­tra­gen, der über zwei Jahr­zehn­te lang Whis­kys aus fast allen schot­ti­schen Bren­ne­rei­en sam­mel­te. Gelei­tet von sei­ner Lei­den­schaft für Scotch, sei­ne Her­kunft und die iko­ni­schen Destil­le­rien, die ihn her­stel­len, reis­te Herr Goo­ding regel­mä­ßig nach Schott­land, um nach beson­de­ren Fla­schen zu suchen und die „per­fek­te Samm­lung“ zu schaf­fen – eine Reprä­sen­ta­ti­on jeder schot­ti­schen Destil­le­rie, ob geöff­net oder geschlossen.

Sei­ne Samm­lung wuchs zu einer eklek­ti­schen Biblio­thek von 3.900 Fla­schen, haupt­säch­lich Sin­gle Malt Whis­ky – eine der größ­ten und bedeu­tends­ten Whis­ky­samm­lun­gen, die jemals öffent­lich ver­stei­gert wurde.

Weitere Highlights der Auktion sind:

  • Largiemeanoch 12 years oldEine Viel­zahl begehr­ter Fla­schen von eini­gen der ver­schol­le­nen schot­ti­schen Destil­le­rien, dar­un­ter Dal­las Dhu, Port Ellen, Gle­nu­gie und Kil­ly­loch, wobei eini­ge Fla­schen sogar bis ins Jahr 1921 zurückreichen.
  • Wei­te­re his­to­ri­sche Objek­te in der Auk­ti­on sind ein Roy­al Brack­la 60 Year Old aus dem Jahr 1924, von dem nur 62 Fla­schen abge­füllt wur­den, ein High­land Malt von Ber­ry Bro­thers and Rudd aus dem Jahr 1922 und ein Old Vat­ted Glen­li­vet aus den 1930er Jah­ren von Andrew Usher & Co. den Vätern des Whis­ky Blending.
  • Unglaub­lich spe­zi­el­le und sel­te­ne Bow­mo­re-Fun­de wie der 1967er Lar­gie­me­a­noch, der ange­kün­dig­te 1964er Oddbins-Exklu­siv-Jahr­gang und ein auf nur 75 Fla­schen limi­tier­ter 25 Jah­re alter Aus­druck, der 1995 exklu­siv an die Gäs­te des Auld Alli­an­ce-Emp­fangs im Châ­teau Lagran­ge ver­schenkt wurde.
  • Fast unmög­lich zu erwer­ben, bie­tet The Per­fect Collec­tion eini­ge der rät­sel­haf­tes­ten und begehr­tes­ten Black Map­le Hill Whis­keys Amerikas.
  • Eine ein­zig­ar­ti­ge, 1 von 1 Abfül­lung von The Bal­ve­nie Vin­ta­ge Cask 1961. Eine wirk­lich ein­zig­ar­ti­ge Abfül­lung, die zwei Jah­re vor der offi­zi­el­len Ver­öf­fent­li­chung des 1961 Vin­ta­ge Cask im Jahr 1999 in der Bren­ne­rei von Hand abge­füllt und eti­ket­tiert wurde.

Das ver­gan­ge­ne Jahr war ein Rekord­jahr für Whis­ky Auc­tion­eer, da es ein enor­mes Wachs­tum des Online-Kun­den­stamms erleb­te und sei­ne Expan­si­on nach Euro­pa mit einer neu­en Nie­der­las­sung in Deutsch­land ankün­dig­te, was den welt­wei­ten Anstieg der Nach­fra­ge nach Whis­ky wider­spie­gelt. Das Unter­neh­men ver­zeich­net der­zeit über 100.000 Gebo­te pro Monat und hat Lie­fe­run­gen in 74 Län­der rund um den Glo­bus durchgeführt.

Um sich für den zwei­ten Teil von The Per­fect Collec­tion von Mr. Richard Goo­ding anzu­mel­den und für wei­te­re Infor­ma­tio­nen, besu­chen Sie: www.whiskyauctioneer.com

(Pres­se­mit­tei­lung, übersetzt)


Scroll Up