News Notes

Neu bei Irish Whiskeys: Clonakilty Crossroads Imperial Stout Cask Finish

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Clonakilty Distillery

Im Süden Irlands, an den rau­en Klip­pe des Atlan­tiks befin­det sich die Clona­kil­ty Distil­le­ry in dem gleich­na­mi­gen Städt­chen. Im März 2019 wur­de die Destil­le­rie offi­zi­ell eröff­net. Die Fami­lie Scul­ly bestellt seit der 8 Genera­tio­nen Gers­ten­fel­der am Fuße des Gal­ley Head Leucht­turms. Das medi­ter­ra­ne Kli­ma an der Atlan­tik­küs­te ver­leiht dem Korn ein beson­de­res Aro­ma. Ent­lang des Wild Altan­tic Ways zum Leucht­turm kommt man immer wie­der an Gers­ten­fel­dern der Fami­lie vorbei.

Galley Head Leuchtturm

Ein ganz beson­de­res Feld liegt unter­halb des Gal­ly Head, direkt auf einer Klip­pe. Die­ses Gers­ten­feld befin­det sich seit über 300 Jah­ren im Besitz der Fami­lie Scully.
Auch das Lager­haus der Clona­kil­ty Distil­le­ry befin­det sich an einem außer­ge­wöhn­li­chen Ort. Es wur­de direkt an der Küs­te auf einer Klip­pe erbaut. Das Lager­haus ist so kon­zi­piert, dass viel Luft­aus­tausch statt­fin­det und sich die Mee­res­luft ver­tei­len kann. So erhält der Whis­key ein außer­ge­wöhn­li­ches Aroma.

Clonakilty Crossroads Imperial Stout Cask FinishClonakilty Crossroads Imperial Stout Cask Finish

  • Vol.%: 57,7 %
  • Füll­men­ge: 0,7 Liter
    Farb­stoff: Nein
  • Aro­ma: Malz, Grape­fruit, dunk­le Scho­ko­la­de, Gewürz­nel­ken, Marzipan
    Geschmack: Zitrus­no­ten, Kakao­nibs, Malz, gerös­te­tes Holz, wür­zi­ge Noten
    Nach­klang: lang­an­hal­tend mit dunk­ler Scho­ko­la­de mit hel­ler Frucht
  • Preis: 64,90 €

Vor zwei Jah­ren auf einem Bier­fes­ti­val kam Marei­ke Spit­zer mit Micha­el Gra­ves von Cross­roads Ales & Lagers aus Pei­t­ing ins Gespräch. Er hat­te ein Stout­bier im Ange­bot, wel­ches vor­her in einem deut­schen Whis­ky­fass lager­te. Eine tol­le Kom­bi­na­ti­on. Gleich kamen ihr die Bier­kol­la­bo­ra­ti­on von Clona­kil­ty mit Braue­rei­en vor allem in Ame­ri­ka in den Kopf.
Wäh­rend eines Stout­bie­res wur­den Ideen aus­ge­tauscht und schnell war klar: Wir sen­den zwei Stout Fäs­ser nach Irland.

Kaum kamen die Fäs­ser bei Clona­kil­ty ein, wur­de Sin­gle Malt Whis­key in die Fäs­ser gefüllt, der vor­ab in Bour­bon­fäs­sern reif­te. Für gan­ze 18 Mona­te erhielt der Whis­key dann sein Finish im Cross­roads Impe­ri­al Stout Cask. Her­aus­ge­kom­men ist ein tol­ler Sin­gle Malt, der sehr har­mo­nisch die Noten des Bour­bon- und Bier­fas­ses ver­bin­det. Um kei­ne Aro­men zu ver­lie­ren wur­de die Abfül­lung in Fass­stär­ke abgefüllt.

Die Abfül­lung ist auf 714 Fla­schen limi­tiert. Außer­dem ist sie teil des Irish Whis­key Wochen­en­des am 09. + 10.10.2021. Es ist die Son­der­ab­fül­lung des Clona­kil­ty Tatingsets.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

0 Kommentare zu “Neu bei Irish Whiskeys: Clonakilty Crossroads Imperial Stout Cask Finish

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.