News

M&H APEX Dead Sea: Am tiefsten Ort der Erde gereift

M&H Apex Dead Sea Titelbild
Join the The Scotch Malt Whisky Society

M&H Distil­le­ry, Isra­els ers­te Whis­ky-Destil­le­rie, kün­digt die offi­zi­el­le Ver­öf­fent­li­chung des „APEX Dead Sea“ Whis­kys in Deutsch­land an, dem ach­ten Teil der Kern­li­nie der Destil­le­rie mit zukunfts­wei­sen­den Whiskys.

M&H Apex Dead Sea Titelbild

Der APEX Dead Sea ist das ers­te Ergeb­nis des For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­gramms der M&H Distil­le­ry, das das beson­de­re Ter­ro­ir und die Umwelt Isra­els in den Mit­tel­punkt stellt, indem es mit ver­schie­de­nen Kli­ma­zo­nen für die Fass­rei­fung expe­ri­men­tiert und dabei den schot­ti­schen Whis­kytra­di­tio­nen und dem Erbe treu bleibt. Indem sie die tra­di­tio­nel­len Gren­zen der Bran­che über­schrei­tet, nutzt die M&H Distil­le­ry die fünf ein­zig­ar­ti­gen Kli­ma­zo­nen Isra­els, die von Dr. Jim Swan, dem ver­stor­be­nen Bera­ter der M&H Distil­le­ry, als „Cli­ma­te Play­ground“ bezeich­net wur­den: das Tote Meer, das Obe­re Gali­läa, die Ber­ge von Jeru­sa­lem, die Wüs­te Negev und die Mittelmeerküste.

Das Expe­ri­ment am Toten Meer begann im Okto­ber 2018, als die M&H Distil­le­ry 20 Ex-Bour­bon‑, Ex-Rot­wein- und Ex-STR-Fäs­ser auf dem Dach eines Hotels in etwa 423 Metern Höhe unter dem Mee­res­spie­gel plat­zier­te. Die Fäs­ser reif­ten ein gan­zes Jahr lang im Toten Meer, bevor sie in das Lager­haus in Tel Aviv zurück­kehr­ten und im Juli 2021 abge­füllt wur­den. Das End­ergeb­nis ist ein ein­zig­ar­ti­ger Whis­ky, der die beson­de­ren Eigen­schaf­ten des Toten Mee­res wider­spie­gelt: gerin­ge jähr­li­che Nie­der­schlä­ge, ein tro­cke­nes Wüs­ten­kli­ma, das im Som­mer bis zu 50° errei­chen kann, und ein Salz­ge­halt, der 9,6‑mal so hoch ist wie der des Mee­res, was zu einem „Angel’s Share“ von bis zu 25 % pro Jahr führt, ver­gli­chen mit nur 2 % in Schottland.

Tomer Goren, Chef­bren­ner der M&H Distil­le­ry, erklärt: „Auf­grund der offen­sicht­lich schnel­len Wir­kung des Hol­zes und der Rei­fung in die­sem sehr hei­ßen und inten­si­ven Kli­ma muss­ten wir die Fäs­ser häu­fi­ger und gründ­li­cher über­prü­fen. Die Aus­wir­kun­gen des Wüs­ten­kli­mas auf die Fäs­ser zu ver­ste­hen, war ein fas­zi­nie­ren­des Expe­ri­ment und Stu­di­en­pro­jekt. Ich freue mich dar­auf, unse­re geo­gra­fi­schen Expe­ri­men­te fort­zu­set­zen, wobei der See Gene­za­reth und die Ber­ge von Jeru­sa­lem als nächs­tes anstehen.“

M&H Apex Dead Sea

Abge­füllt mit 56,2. % ABV abge­füllt, hat der APEX Dead Sea eine süße Nase mit Noten von fran­zö­si­scher Vanil­le und Scho­ko­la­de, einem Hauch von Zigar­ren­kis­te und einem erfri­schen­den Hauch von Min­ze, mit einer ange­neh­men Eichen­holz­no­te im Hin­ter­grund. Der Geschmack beginnt mit schwar­zen Tee­blät­tern und ent­wi­ckelt sich dann mit einer kräf­ti­gen Wel­le war­mer Gewür­ze wie Zimt und Kori­an­der­sa­men, dunk­lem Scho­ko­la­den­pul­ver und einer Pri­se zer­sto­ße­nem wei­ßen Pfef­fer. Der Abgang ist lang und ange­nehm, mit kan­dier­tem Ing­wer und Nel­ken, die sich mit gerös­te­ten Kräu­tern und gro­bem Meer­salz in einem Bou­quet vermischen.

Die APEX Dead Sea Edi­ti­on hat bereits meh­re­re bedeu­ten­de Aus­zeich­nun­gen erhal­ten, dar­un­ter Dop­pel­gold bei der San Fran­cis­co World Spi­rits Com­pe­ti­ti­on 2021, Gro­ßes Gold bei der Frank­furt Inter­na­tio­nal Tro­phy 2021 und Gold bei der Inter­na­tio­nal Spi­rits Chal­len­ge 2021.

Die ers­te Char­ge des APEX Dead Sea ist auf 4.892 Fla­schen limi­tiert und in aus­ge­wähl­ten Län­dern wie dem Ver­ei­nig­ten König­reich, Frank­reich, den Ver­ei­nig­ten Staa­ten, den Nie­der­lan­den, Tai­wan und Deutsch­land erhältlich.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen über M&H Distil­le­ry besu­chen Sie bit­te www.mhdistillery.com.
Der APEX Dead Sea ist in aus­ge­wähl­ten Geschäf­ten und bei Online-Händ­lern wie Whisky.de erhältlich.

Über M&H Distillery:

M&H Distil­le­ry (Milk & Honey), 2012 von dem Unter­neh­mer und Inves­tor Gal Kalk­stein gegrün­det, ist Isra­els ers­te Whis­ky-Destil­le­rie und pro­du­ziert in Tel Aviv hoch­wer­ti­ge Destil­la­te. Alle Roh­stof­fe, Aus­rüs­tun­gen, Fäs­ser und Ver­fah­ren wur­den so aus­ge­wählt, dass das End­pro­dukt – ob wei­ßes Destil­lat oder gereif­ter Whis­ky – den höchs­ten Qua­li­täts­stan­dards ent­spricht. Die M&H Distil­le­ry wur­de von Dr. Jim Swan, einem welt­be­kann­ten Brenn­meis­ter, bera­ten und unter­stützt. Alle Pro­duk­te der Destil­le­rie sind koscher.

(Pres­se­mit­tei­lung, übersetzt)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

0 Kommentare zu “M&H APEX Dead Sea: Am tiefsten Ort der Erde gereift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.