News Notes

Bowmore Masters Selection verbindet Whiskykreation und Automobildesign

Bowmore 21 Jahre Masters Selection Aston Martin Logos
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Ein neu­er Sin­gle Malt Whis­ky in limi­tier­ter Edi­ti­on ver­eint das meis­ter­haf­te Können des Chief Crea­ti­ve Offi­cer von Aston Mar­tin mit jenem des Bow­mo­re Mas­ter Whis­ky Blenders.

Aus dem ein­zig­ar­ti­gen Wis­sen um die Proportionalität der bei­den Meis­ter ent­stand ein Whis­ky von exqui­si­ter Tie­fe und Ausgewogenheit.

Erst­mals hat Bow­mo­re zur Krea­ti­on eines neu­en Whis­kys das Prin­zip des „Gol­de­nen Schnitts“ übernommen.

Die Bow­mo­re Mas­ters‘ Selec­tion ist ab Novem­ber 2021 erhältlich.

Die Bow­mo­re® Mas­ters’ Selec­tion ver­eint die Wel­ten von Whis­ky­her­stel­lung und Auto­mo­bil­de­sign und ist gleich­zei­tig Aus­druck der gemein­sa­men Lei­den­schaft für Tra­di­ti­on, Hand­werks­kunst und Innovation.

Bowmore 21 Jahre Masters Selection Aston Martin Logos

Die Bow­mo­re Mas­ters‘ Selec­tion trägt die Hand­schrift von zwei Meis­tern: Bow­mo­re Mas­ter Whis­ky Blen­der Ron Welsh und Aston Mar­tin Exe­cu­ti­ve Vice Pre­si­dent und Chief Crea­ti­ve Offi­cer Marek Reich­man. Ein Whis­ky, der zwei unter­schied­li­che Wel­ten auf eben­so kraft­vol­le wie inspi­rie­ren­de Wei­se ver­bin­det. Das Ergeb­nis einer Zusam- men­ar­beit, die geprägt ist von gegen­sei­ti­gem Ver­trau­en und Respekt für die Welt des ande­ren sowie von der Lei­den­schaft, Neu­es zu ent­de­cken und von­ein­an­der zu ler­nen. Bei­de Meis­ter brin­gen ihre Kreativität und ihren indi­vi­du­el­len Cha­rak­ter ein und prägen die Mas­ters‘ Selec­tion dadurch mit ihrer ganz persönlichen Handschrift.

Marek Reich­man, Chief Crea­ti­ve Offi­cer von Aston Mar­tin, sprach oft über das Prin­zip des „Gol­de­nen Schnitts“. Die­ses der Natur inhärente mathe­ma­ti­sche Verhältnis ist der Schlüssel zu ästhetischer Aus­ge­wo­gen­heit und das Herzstück des Designs eines jeden Aston Mar­tin. Das per­fek­te Verhältnis ein­zel­ner Pro­por­tio­nen des Autos lässt abso­lu­te Schönheit entstehen.

Reich­man erklärt: „Jedes Design­de­tail eines Aston Mar­tin wird durch sei­ne Pro­por­tio­nen defi­niert. Unser Ziel ist dabei stets das Opti­mum – der Gol­de­ne Schnitt. Es ist die­se Kraft, die uns bei der Erschaf­fung abso­lu­ter Schönheit lei­tet, und um das zu errei­chen, müssen wir unser Können, unse­re Lei­den­schaft und unse­re Erfah­rung ver­ei­nen. Das Zusam­men­tref­fen mit Ron eröffnet neue Per­spek­ti­ven, es ist sehr inspi­rie­rend und berei­chernd. Die­ser wun­der­bar aus­ge­wo­ge­ne Whis­ky ist ein per­fek­ter Aus­druck unse­rer har­mo­ni­schen Zusammenarbeit.“

Bei Bow­mo­re wird während des gesam­ten Her­stel­lungs­pro­zes­ses jede ein­zel­ne Kom­po­nen­te per­fekt auf­ein­an­der abge­stimmt – von der Fass­aus­wahl bis hin zum Blending.

Ron Welsh, Mas­ter Blen­der bei Bow­mo­re, erklärt: „Inspi­riert von Marek und sei­nem Team, haben wir für die­sen Whis­ky zum ers­ten Mal das Prin­zip des Gol­de­nen Schnitts ange­wen­det, um die Aro­men jedes Ele­ments bestmöglich ein­zu­brin­gen und die opti­ma­len Fässer auszuwählen, damit der Cha­rak­ter des Whis­kys nach unse­ren Vor­stel­lun­gen geformt wer­den kann. Was zunächst völlig gegensätzlich erscheint, ist in der Tat aus­ge­wo­gen und per­fekt in sei­nen Pro­por­tio­nen. Die Zusam­men­ar­beit mit Marek hat mir für die Whis­ky­her­stel­lung neue Per­spek­ti­ven eröffnet. Die­ser Whis­ky fei­ert die Ver­bin­dung unse­res Wis­sens und unse­rer Erfah­rung, unse­rer gemein­sa­men Lei­den­schaf­ten, Wer­te und Ideen.“

Inspi­riert vom Gol­de­nen Schnitt, wur­de die idea­le Zusam­men­set­zung exakt berech­net: Ein 21 Jah­re alter Bow­mo­re, gereift in First-Fill Pedro-Xime­nez- und Oloroso-Sherryfässern, ist zu 61,8% ent­hal­ten. Für die ver­blei­ben­den 38,2% wur­den gemäß der Berech­nung Antei­le älterer Rei­fun­gen, dar­un­ter ein über 35 Jah­re alter Bow­mo­re, hinzugefügt.

Auf den ers­ten Blick scheint es, als hätten die Schöpfer die­ses Sin­gle Mal­ts mit sei­nem kraft­vol­len, kom­ple­xen und zugleich süßen und wärmenden Cha­rak­ter abso­lu­te Kon­tras­te her­vor­ge­bracht. In Wirk­lich­keit aber gelang es ihnen, per­fek­te Pro­por­tio­nen und voll­kom­me­ne Aus­ge­wo­gen­heit zu erschaf­fen. Eine Kom­po­si­ti­on, die ein auf­re­gen­des Geschmacks­er­leb­nis verspricht.

Kraft­voll und doch ele­gant, süß und zugleich würzig, mit Noten von Sher­ry bis Kaf­fee und von Honig bis Pfef­fer – per­fek­te Pro­por­tio­nen ver­lei­hen der Mas­ters‘ Selec­tion unge­ahn­te Tie­fe und Ausgewogenheit.

Die Bow­mo­re Mas­ters‘ Selec­tion ist ab Novem­ber in Deutsch­land erhältlich.

Tasting Notes:

  • FARBE: Maha­g­o­ny
  • AROMA: Süß und nus­sig mit Noten von Manu­ka-Honig und Ahorn­si­rup, kom­bi­niert mit Pra­li­nen und gegrill­ten Haselnüssen, ver­bun­den mit rei­chen Aro­men von frisch gegerb­tem Leder, Zigar­ren­ta­bak, Süßholzwurzel, getrock­ne­tem Thy­mi­an und Heideblüten.
  • GESCHMACK: Edel-ele­gan­ter Sher­ry ver­schmilzt mit rohem Islay-Torf, während dunk­le Bit­ter­scho­ko­la­de, schwar­zer Pfef­fer und Kara­mell­so­ße sich mit Vanil­le und Kaf­fee­boh­nen ver­bin­den; Morel­lo-Kir­schen und ein Hauch von Papa­ya sor­gen für ein fruch­ti­ges Flair.
  • NACHKLANG: Warm, süß und würzig, mit Noten von Eichenwürze, Kas­ta­ni­en­creme und Kokosnuss.

(Pres­se­mit­tei­lung)


0 Kommentare zu “Bowmore Masters Selection verbindet Whiskykreation und Automobildesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.