News

Alba Import stellt ersten Single Malt von The Clydeside Distillery vor

Clydeside Distillery at Night
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Seit 2017 beher­bergt das ehe­ma­li­ge Pum­pen­haus des Queen‘s Docks in Glas­gow eine der neu­en Up and Com­ing Whis­ky Bren­ne­rei­en Schott­lands, The Cly­de­si­de Distillery.

Clydeside Distillery Historic PumphouseIm Jah­re 1877 fer­tig­ge­stellt, lie­fer­te das „Pum­phouse“ die erfor­der­li­che Ener­gie für den Betrieb der Queen’s Dock Schwing­brü­cke, bis es vie­le Jahr­zehn­te spä­ter aus­ge­dient hat­te und in einen Dorn­rös­chen­schlaf fiel.

Die spek­ta­ku­lä­re Lage direkt am River Cly­de und unmit­tel­bar in der Nähe zu vie­len Glas­gower Besu­cher­at­trak­tio­nen war aus­schlag­ge­bend für Tim und Andrew Mor­ri­son, als sie sich für das alt­ehr­wür­di­ge Gebäu­de ent­schie­den, auf der Suche nach dem per­fek­ten Ort für ihre Whiskybrennerei.

Aus dem cha­ris­ma­ti­schen Pum­phouse ist bin­nen weni­ger Jah­re eine 5 Star Visi­tor-Attrac­tion gewor­den, mit inter­ak­ti­vem Besu­cher­zen­trum, Café und einer Sta­te of the Art Bren­ne­rei, die einen wun­der­schö­nen Blick aus dem Still House über den Cly­de bietet.

Die Mor­ri­sons, Grün­der von The Cly­de­si­de Distil­le­ry, sind in der Welt des Whis­kys kei­ne Unbe­kann­ten, schließ­lich blickt die Fami­lie auf eine über hun­dert­jäh­ri­ge Whis­ky-Geschich­te zurück, wäh­rend der man unter ande­rem als Mor­ri­son Bow­mo­re PLC fir­mier­te und drei bekann­te schot­ti­sche Bren­ne­rei­en besaß. Nach dem Ver­kauf des Unter­neh­mens erwarb Tim Mor­ri­son die Fir­ma A.D.Rattray und eta­blier­te sie als ange­se­he­nen und bekann­ten Inde­pen­dent Bottler.

Doch das Pro­du­zie­ren von Sin­gle Malt Whis­ky ließ ihn nicht los und so ent­wi­ckel­te er mit sei­nem Sohn Andrew die Idee, eine Bren­ne­rei im Her­zen von Glas­gow zu bau­en. Nach­dem sie das alte Pum­pen­haus erwor­ben hat­ten, nah­men sie das Pro­jekt in Angriff und so ging Glas­gows Cly­de­si­de Distil­le­ry 2017 in Betrieb und befüll­te am 19. Dezem­ber des Jah­res das aller­ers­te Fass mit Cly­de­si­de Spirit.

Ein schö­ner Zufall ist, dass das Pum­phouse ursprüng­lich von Tim Morrison’s Ur-Groß­va­ter John Mor­ri­son gebaut wur­de, eine Bege­ben­heit, die man bei Recher­chen zur His­to­rie des Gebäu­des her­aus­fand. Kein Zufall hin­ge­gen ist, dass man mit Alis­ta­ir McDo­nald als Distil­le­ry Mana­ger eine her­vor­ra­gen­de Beset­zung gefun­den hat, schließ­lich war Alis­ta­ir ehe­mals Chief Engi­neer zu alten Mor­ri­son Bow­mo­re-Zei­ten und zuletzt Distil­le­ry Mana­ger bei Auchentoshan. Und durch die exzel­len­ten Ver­bin­dun­gen gelang es auch, bin­nen kur­zer Zeit bes­tes Equip­ment von der renom­mier­tes­ten Fir­ma für Brenn­an­la­gen Schott­lands zu erhal­ten, For­syths aus Rothes.

Die Pro­duk­ti­on ist aus­ge­rich­tet auf höchs­te Qua­li­tät: 100% schot­ti­sche Gers­te, Was­ser aus dem Loch Kat­ri­ne nörd­lich von Glas­gow, eine lan­ge Fer­men­ta­ti­on sowie eine äußerst scho­nen­de Destil­la­ti­on mit unge­wöhn­lich hohen Cut Points füh­ren zu einem Destil­lat außer­or­dent­li­cher Güte, das selbst­ver­ständ­lich nur in bes­ten Fäs­sern rei­fen darf.

Nun, vier Jah­re nach Beginn der Pro­duk­ti­on, stellt die Bren­ne­rei mit Cly­de­si­de „Stob­cross“ das Ergeb­nis der vie­len Mühen vor – den ers­ten Cly­de­si­de Sin­gle Malt Whis­ky. Abge­füllt in 46%, in natür­li­cher Farb­ge­bung und unter Ver­zicht auf Kühl-Fil­tra­ti­on, ist „Stob­cross“ ein äußerst ele­gan­ter Ver­tre­ter des Low­land Stils mit süßen blu­mi­gen Noten und dem Anklang tro­pi­scher Früchte.

Ein mar­kan­tes Design, ange­lehnt an die mari­ti­me Geschich­te des Pum­phouses, sorgt dafür, dass Cly­de­si­de Sin­gle Malt Whis­ky nicht nur qua­li­ta­tiv auffällt.

Andrew Mor­ri­son, Geschäfts­füh­rer von Mor­ri­son Glas­gow Distil­lers kom­men­tiert: „Der Launch unse­res ers­ten Sin­gle Mal­ts ist nun ein Höhe­punkt nach Jah­ren har­ter Arbeit. Das Design von Cly­de­si­de “Stob­cross” will an die indus­tri­el­le His­to­rie und zugleich an den inno­va­ti­ven Geist Glas­gows erin­nern, wodurch die Stadt welt­wei­te Bedeu­tung erlangt hat. Glas­gow ist eine Stadt, die Whis­ky­ge­schich­te atmet und wir bele­ben mit The Cly­de­si­de Distil­le­ry eine lang­jäh­ri­ge Tra­di­ti­on. Unse­re Destil­lier­kunst und hand­werk­li­che Fähig­kei­ten haben zusam­men mit einer fast 4‑jährigen Rei­fung in bes­ten ex Bour­bon und ex Sher­ry Fäs­sern unse­ren ers­ten Sin­gle Malt her­vor­ge­bracht, den wir jetzt stolz vorstellen.“

Corin­na Schwarz, Geschäfts­füh­re­rin von Alba Import, ergänzt: „Der Launch des ers­ten Cly­de­si­de Sin­gle Mal­ts ist ein wei­te­rer Höhe­punkt in unse­rer lang­jäh­ri­gen Zusam­men­ar­beit mit der Fami­lie Mor­ri­son. Seit 15 Jah­ren ver­tre­ten wir die Abfül­lun­gen von A.D.Rattray und nun kommt mit „Stob­cross“ der selbst pro­du­zier­te Whis­ky aus dem Hau­se Mor­ri­son dazu. Für uns ist es über­dies bereits das fünf­te Mal, dass uns die Ehre zuteil wird, den ers­ten Whis­ky einer neu­en schot­ti­schen Craft Distil­le­ry im deut­schen Markt prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Wir sind von der geschmack­li­chen Qua­li­tät des Cly­de­si­de Sin­gle Mal­ts begeistert.“

Clydeside Distillery Stobcross

Der Sin­gle Malt „Stob­cross“ von The Cly­de­si­de Distil­le­ry ist ab Mit­te Novem­ber im deut­schen Fach­han­del erhältlich.

Informationen zu The Clydeside Distillery und Familie Morrrison

  • 1877 Fer­tig­stel­lung des Pum­pen­hau­ses des Queen’s Docks, Glas­gow, durch John Mor­ri­son (Ur-Urgroß­va­ter von Andrew Morrison)
  • 1951 Stan­ley P. Mor­ri­son (Groß­va­ter von Andrew M.) grün­det ein Whis­ky­bro­ka­ge Unternehmen
  • 1963 Erwerb der Bow­mo­re Distil­le­ry durch Stan­ley P. Morrison
  • 1970 / 1984 Erwerb von Glen Garioch und Auchentoshan Distil­le­ry durch Mor­ri­son Bowmore
  • 1996 Ver­kauf des Fami­li­en­un­ter­neh­mens Mor­ri­son Bow­mo­re Distil­lers an Beam Suntory
  • 2004 Tim Mor­ri­son (Vater von Andrew M.) grün­det unter dem Namen A.D.Rattray ein Inde­pen­dent Bott­ling Unternehmen
  • 2011 Tim und Andrew Mor­ri­son erwer­ben das Pum­pen­haus des Queen‘s Docks und grün­den Mor­ri­son Glas­gow Distil­lers Ltd.
  • 2017 The Cly­de­si­de Distil­le­ry geht in Pro­duk­ti­on und öff­net als Touristenattraktion
  • 2021 Launch des ers­ten Cly­de­si­de Sin­gle Mal­ts „Stob­cross“
  • Kapa­zi­tät der Bren­ne­rei: max. 500.000 Liter Alko­hol p.a.
  • Stil: Low­land, zwei­fa­che Destillation
  • Anschrift: The Cly­de­si­de Distil­le­ry, 100 Stob­cross Road, Glas­gow, G3 8QQ, UK Scotland
  • Web­page: www.theclydeside.com

(Pres­se­mit­tei­lung)


0 Kommentare zu “Alba Import stellt ersten Single Malt von The Clydeside Distillery vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.