Media News

Islay Single Malt Ardbeg bringt mit „Planet Ardbeg“ die erste Graphic Novel der Marke heraus

Planet Ardbeg Cover

Pla­net Ard­beg ist eine neue Mar­ken­platt­form, in deren Mit­tel­punkt eine visu­ell beein­dru­cken­de 40-sei­ti­ge Sci­ence-Fic­tion-Antho­lo­gie steht, die in Zusam­men­ar­beit mit dem Indie-Ver­lag TCO Lon­don und drei inno­va­ti­ven Künst­lern aus der Welt der Under­ground- und Inde­pen­dent-Comics ent­stan­den ist: Ronald Wim­ber­ly, Emma Ríos und San­ford Greene.

Planet Ardbeg Cover

Die in limi­tier­ter Auf­la­ge erschei­nen­de Antho­lo­gie soll die Wahr­neh­mung von Whis­ky neu defi­nie­ren und Nischen-Sub­kul­tu­ren anspre­chen, die Ard­be­gs alter­na­ti­ve Sicht­wei­se ver­ste­hen und schät­zen könnten.

Jeder Künst­ler wur­de beauf­tragt, eine ori­gi­nel­le Geschich­te zu den ver­schie­de­nen Merk­ma­len von Ard­be­gs Kern­sor­ti­ment – Ard­beg An Oa, Ard­beg Wee Beas­tie und Ard­beg Ten Years Old – zu ver­fas­sen. Wie die Schöp­fer die­ser kul­ti­gen Whis­kys sind auch die aus­ge­wähl­ten Künst­ler lei­den­schaft­lich in ihrem Hand­werk und brin­gen einen küh­nen und ein­zig­ar­ti­gen Stil in ihre Geschich­ten ein.

San­ford Gree­nes „Guar­di­ans of Oa“ ist ein action­ge­la­de­nes Epos über eine Kup­fer­stadt, die von einer mons­trö­sen Krea­tur ange­grif­fen wird; Ronald Wim­ber­leys „The Best Laid Sche­mes“ ist ein rasan­ter Neo-Wes­tern mit rie­si­gen Pflan­zen und noch grö­ße­ren Bes­ti­en; und „Take it with a Grain of Sand“ von Emma Rios erzählt von einer mys­ti­schen Rei­se durch ein Land, das in der Zeit ver­lo­ren gegan­gen ist.

Pla­net Ard­beg wird in den wich­tigs­ten Märk­ten der Bren­ne­rei ver­öf­fent­licht, dar­un­ter Groß­bri­tan­ni­en, die Ver­ei­nig­ten Staa­ten, Süd­ko­rea, Japan, Chi­na, Schwe­den, Deutsch­land, Spa­ni­en, Por­tu­gal und die Schweiz.

Colin Gor­don, Lei­ter der Bren­ne­rei von Ard­beg, sag­te: „Es ist erstaun­lich zu sehen, wie die ver­schie­de­nen rau­chi­gen Eigen­schaf­ten die­ser Whis­kys in Form von Gra­phic Novels zum Leben erweckt wer­den. Jede Geschich­te in Pla­net Ard­beg strotzt nur so vor Fan­ta­sie und Krea­ti­vi­tät. Es ist ein Muss für alle Ardbeg-Fans“.

Adam Wood­ward, der krea­ti­ve Lei­ter von TCO für die­ses Pro­jekt, sag­te: „Es war eine tol­le Her­aus­for­de­rung, an der Erstel­lung des ers­ten Gra­phic Novels von Ard­beg mit­zu­ar­bei­ten, von der ers­ten Idee bis zum Druck. Wir haben eine umfang­rei­che Talent­su­che durch­ge­führt und dabei unser glo­ba­les Netz­werk von Krea­ti­ven genutzt, um drei Top-Künst­ler zu fin­den, von denen wir wuss­ten, dass sie gut zusam­men­ar­bei­ten wür­den. Das End­ergeb­nis ist ein Comic, der Ard­beg glaub­wür­dig mit einer Sub­kul­tur vol­ler lei­den­schaft­li­cher, krea­ti­ver Men­schen in Ver­bin­dung brin­gen wird.

Ronald Wim­ber­ly, der die zwei­te Geschich­te bei­steu­er­te und auch der krea­ti­ve Lei­ter von Pla­net Ard­beg war, sag­te: „Als wir anfin­gen, über die­se Gra­phic Novel nach­zu­den­ken, dach­te ich an Pla­net Ard­beg als Zeit­ma­schi­ne. Zeit ist wich­tig bei Whis­ky, und mit An Oa, Wee Beas­tie und Ten Years Old haben wir es mit drei ver­schie­de­nen Zeit­er­fah­run­gen zu tun.“

Pla­net Ard­beg wird im Besu­cher­zen­trum der Ard­beg Distil­le­ry, in aus­ge­wähl­ten Comic-Läden sowie in bestimm­ten Märk­ten über Ardbeg.com erhält­lich sein. Eine digi­ta­le Ver­si­on wird außer­dem exklu­siv für Mit­glie­der des Ard­beg-Komi­tees unter ardbeg.com/planet-ardbeg kos­ten­los zur Ver­fü­gung stehen.

(Pres­se­mit­tei­lung)

0 Kommentare zu “Islay Single Malt Ardbeg bringt mit „Planet Ardbeg“ die erste Graphic Novel der Marke heraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert