News Notes

Lochlea bringt mit der Harvest Edition die Whisky-Ernte ein

Lochlea Harvest Edition

Mit Loch­lea ist die schot­ti­sche Bren­ne­rei­land­schaft um eine unab­hän­gi­ge, fami­li­en­geführ­te Farm Distil­le­ry gewach­sen. Für den unver­kenn­ba­ren Stil ihres Sin­gle Mal­ts ist das Team rund um den ehe­ma­li­gen Laphro­aig Distil­le­ry Mana­ger John Camp­bell ver­ant­wort­lich. Nun prä­sen­tie­ren die Low­lan­der ihren neu­en Whis­ky aus der Rei­he der Sea­so­nal Relea­ses: Loch­lea Har­vest Edition.

Lochlea Distillery

Die vier Jah­re jun­ge Loch­lea Distil­le­ry unweit von Glas­gow in den Low­lands ist eine der weni­gen unab­hän­gi­gen schot­ti­schen Bren­ne­rei­en in Fami­li­en­be­sitz. Als sol­che ist sie in der Lage, ihren Whis­ky in klei­nen Men­gen und auf inno­va­ti­ve, fle­xi­ble und reak­ti­ons­schnel­le Wei­se her­zu­stel­len, ganz ohne die Zwän­ge gro­ßer Unter­neh­mens­struk­tu­ren. Aus jenen hat sich eben­so der ehe­ma­li­ge Laphro­aig Distil­le­ry Mana­ger und jet­zi­ge Loch­lea Pro­duk­ti­ons­di­rek­tor und Mas­ter Blen­der John Camp­bell befreit.

Lochlea John Campbell

Loch­lea Whis­ky wird voll­stän­dig vor Ort pro­du­ziert und gereift. Dies beginnt mit dem Getrei­de: Als eine von nur vier Bren­ne­rei­en Schott­lands ver­wen­det Loch­lea aus­schließ­lich Gers­te aus eige­nem Anbau. Vom Feld bis in die Fla­sche ist jeder Trop­fen die­ses Sin­gle Mal­ts rück­ver­folg­bar – ganz nach dem Mot­to der Bren­ne­rei, „Dare to be honest (wage es ehr­lich zu sein)“. Die Ehr­lich­keit, Lei­den­schaft und Hand­ar­beit bestä­tigt der unge­wöhn­lich kom­ple­xe Geschmack der jun­gen Whis­kys die­ser Brennerei.

Lochlea Harvest Edition

Mit der Loch­lea Har­vest Edi­ti­on (First Crop) prä­sen­tie­ren John Camp­bell und Team nun ihren neu­en Whis­ky aus der Rei­he der „Sea­so­nal Relea­ses“. Die­se umfasst limi­tier­te und sai­so­na­le Abfül­lun­gen, von denen jede Loch­lea Sin­gle Malt in einem ande­ren Licht zeigt – und das, was auf dem Hof im Wech­sel der Jah­res­zei­ten geschieht. Den Auf­takt mach­te im Früh­jahr die­ses Jah­res die Sowing Edi­ti­on, der nun die spät­som­mer­li­che Har­vest Edi­ti­on folgt. Sie ist von der arbeits­rei­chen Ern­te­zeit inspi­riert, wenn in som­mer­li­chen Son­nen­un­ter­gän­gen die Gers­te für den Whis­ky des Fol­ge­jah­res ein­ge­bracht wird. Im Novem­ber wird schon das drit­te Schmuck­stück der Sea­so­nal Relea­ses fol­gen: die Loch­lea Fal­low Edi­ti­on (First Crop). Gera­de recht­zei­tig, um es sich damit vor dem Kamin gemüt­lich zu machen.

Abseits der Sea­so­nal Relea­ses prä­sen­tier­te die Loch­lea Distil­le­ry im Janu­ar die­ses Jah­res ihren auf 7.000 Fla­schen begrenz­ten „First Release“, bevor im Som­mer die ers­te kon­ti­nu­ier­lich ver­füg­ba­re Qua­li­tät „Our Bar­ley“ lan­ciert wurde.

Die­se Stim­mung greift das koral­len­ro­te Eti­kett auf und spie­gelt gleich­zei­tig den Boden von Ayr­shire, der nach der Ern­te einen tief­ro­ten Farb­ton annimmt. Für das von Bir­nen-Bana­nen-Bon­bons, Apfel­kom­pott und Hafer­kek­sen sowie Erd­bee­ren, Veil­chen und gerös­te­ten Mar­sh­mal­lows gepräg­te Pro­fil reift der Sin­gle Malt in Port Hogs­heads, Olo­ro­so Sher­ry Butts und First Fill Bour­bon Barrels.

Loch­lea wird in Deutsch­land von dem nie­der­säch­si­schen Fami­li­en­un­ter­neh­men Kirsch Import vertrieben.

Lochlea Harvest Edition (First Crop) Single Malt Scotch Whisky

  • Her­kunft: Schott­land, Lowlands
  • Fass­ty­pen: Port Hogs­heads, Olo­ro­so Sher­ry Butts, First Fill Bour­bon Barrels
  • Alko­hol­ge­halt: 46% vol.
  • Fla­schen­grö­ße: 0,7 Liter
  • Sons­ti­ges: Nicht kühl­fil­triert, nicht gefärbt
  • Nase: Bon­bons mit Bir­nen-Bana­nen-Geschmack, Apfel­kom­pott und Haferkekse.
  • Gau­men: Erd­bee­ren, Veil­chen und gerös­te­te Marshmallows.

(Pres­se­mit­tei­lung)

0 Kommentare zu “Lochlea bringt mit der Harvest Edition die Whisky-Ernte ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert