News

The Glenlivet Alpha – Die Enthüllung eines einzigartigen Whiskys

Einen Monat lang wurde das Geheimnis rund um The Glenlivet Alpha bestens gehütet. Master Distiller Alan Winchester persönlich kreierte mit dieser Limited Edition, von der weltweit nur 3.350 und in Deutschland nur 100 Flaschen im Umlauf sind, den ersten Prestige Whisky, der ohne Hintergrundinformationen veröffentlicht wurde. Am 06.06. deckte Alan Winchester das Geheimnis seiner Kreation per Videobotschaft auf: http://goo.gl/Bm0te.

The Glenlivet Alpha ist ein komplexer Single Malt, der durch die Verwendung seltener Fässer seine einzigartigen Noten erhält. Alpha reift nicht nur in Bourbon, sondern auch in Scotch Fässern, in denen vorher The Glenlivet Whisky lagerte. Die Reifung in Bourbon Fässern verleiht Alpha seine für The Glenlivet typischen Vanillearomen. Gleichzeitig fügen die neuen, mit Scotch Whisky konditionierten Fässer besondere süßliche, fruchtige Aromen hinzu. Die Scotch Fässer sind zudem für die prägnant goldene Bernsteinfarbe von Alpha verantwortlich. Alan Winchester verzichtete darüber hinaus bei der Herstellung auf Kältefiltration, was dem Whisky eine samtig‐weiche, reichhaltige Textur und einen langen Nachklang verleiht. Das Ergebnis ist ein Whisky, der durch seine Vanillenoten und würzigen Anklänge von Ingwer und Gewürznelken klar in der Range von The Glenlivet zu verorten ist. Gleichzeitig erhält Alpha durch die außergewöhnliche Art der Reifung einen einzigartigen Charakter, der ihn zu einem wahren Sammlerstück macht.

Ziel des Launches von The Glenlivet Alpha war es, die Sinne der Whisky Connaisseure herauszufordern. Verhüllt in einer blickdichten schwarzen, edlen Flasche und ohne Angabe zu Fasstyp, Lagerzeit oder Geschmacksnoten regte Alpha ausgewählte Partner dazu an, mit den eigenen Sinnen herauszufinden, was diesen Whisky so einzigartig macht. Eine vierwöchige Reihe von Online Challenges auf www.theglenlivet.com und www.facebook.com/theglenlivet ermöglichte es auch The Glenlivet Liebhabern online an der schrittweisen Enthüllung von Alpha teilzuhaben und Sinn für Sinn dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

  • Aroma: Außerordentlich fruchtige Aromen, die an süße Orangen und pochierte Birnen erinnern. Süßlichcremige Vanille‐ und Karamellnoten, die die Sinne betören.
  • Geschmack: Fruchtiger Geschmack mit süßen Orangennoten und einem würzigen Hauch von Nelken im Hintergrund. Erinnert an selbstgemachte Marmelade aus reifen Beeren, die ein vollmundig‐samtiges Gefühl erzeugen.
  • Nachklang: Langer, süßlicher Nachklang, abschließend in Ansätzen trocken.
  • Details: The Glenlivet Alpha, Scotch Whisky, 50% vol., nicht im Handel erhältlich

Meine Meinung dazu:

Ich hatte bereits im Vorfeld über den Glenlivet Alpha berichtet und dank der Flasche, die ich von der Marketingagentur von Glenlivet erhalten hatte, auch meine Geschmackseindrücke beschrieben. Der Whisky ist toll, keine Frage. Die obige „Enthüllung“ ist allerdings eher enttäuschend. „Alpha reift nicht nur in Bourbon, sondern auch in Scotch Fässern, in denen vorher The Glenlivet Whisky lagerte.“ – was heißt das konkret? Frische Fässer, in die einmal Glenlivet eingefüllt wurde und dann nochmal? Oder normale 2nd-fill-Fässer, in denen vorher was anderes drin war? Und aus welchem Holz? Der extremen Fruchtigkeit nach wohl eher French Oak als American Oak? Und wie alt ist der Whisky eigentlich? Wir werden es wohl nie erfahren. Ebensowenig, was nebenstehendes Bild soll, das bei der Pressemitteilung mitgeliefert wurde. Hat da jemand einen 110€-Whisky genommen, um einen Cocktail zu mixen? Es lebe die Dekadenz! Oder ist der 18er drin (der auch nicht viel günstiger ist), dann was soll das Bild in diesem Zuammenhang?

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up