Wissen

Das neue Whisky Tasting Wheel von MaltWhisky.de


Vor rund zwei Jah­ren hat­te ich Euch im Arti­kel Das Aro­men­rad: Die Aro­men im Whis­ky und wie sie ent­ste­hen den Sinn und Zweck eines sol­chen Hilfs­mit­tels erläu­tert. Es hilft nicht nur, die manch­mal selt­sam anmu­ten­den Aro­men­be­schrei­bun­gen von Whis­ky-Exper­ten zu ver­ste­hen, son­dern vor allem auch die Ent­ste­hung der Aro­men bei den ver­schie­de­nen Sta­di­en der Whis­ky-Pro­duk­ti­on und ‑Lage­rung.

In dem Arti­kel hat­te ich auf den Klas­si­ker ver­linkt, das Aro­men­rad von Charles MacLean aus dem Whis­ky Maga­zi­ne. Es ist zwar die Mut­ter aller Räder, aber lei­der nur auf Eng­lisch, was gera­de bei Aro­men­be­schrei­bun­gen nicht für jeden ver­ständ­lich ist.

Malt Whisky Tasting WheelDie Kol­le­gen von MaltWhisky.de haben mei­nen Arti­kel auf­ge­grif­fen und eine Desi­gne­rin damit beauf­tragt, eine deut­sche Fas­sung des Aro­men­rads zu erstel­len. Die ist wirk­lich toll gewor­den, da sie das Rad um pla­ka­ti­ve Bild­mo­ti­ve und eine Farb­ska­la zur opti­schen Beur­tei­lung des Whis­kys ergänzt. Man kann die neue Fas­sung nicht nur als JPG her­un­ter­la­den, son­dern auch im Shop als Pos­ter bestellen:

Whis­ky Tas­ting Wheel: Aro­men ein­fach erken­nen & zuordnen

(Bei­trag aktua­li­siert am 15.10.2020)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.