Notes

Bunnahabhain Heavily Peated: SMWS Burning Scarecrows by the Sea

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Vor eini­gen Tagen kam ein Päck­chen aus Edin­burgh mit einem Sam­ple der Scotch Malt Whis­ky Socie­ty bei mir an. Der Name Bur­ning Sca­re­crows by the Sea (dt.: bren­nen­de Vogel­scheu­chen am Meer) lässt schon auf ein eher rau­chi­ges Erleb­nis schlie­ßen. Hin­ter dem Bot­t­le Code 10 ver­birgt sich die Destil­le­rie Bun­nah­ab­hain von der Isle of Islay und der Hin­weis „Hea­vi­ly Peated“ auf dem Eti­kett des Sam­ples besei­tigt dann rest­li­che Zweifel.

Der Whis­ky ist in einem Refill Bour­bon Hogs­head gereift, hat dem­entspre­chend recht wenig Far­be mit­be­kom­men und einen leicht grün­li­chen Schim­mer. In der Nase ist er sehr wür­zig und frisch und hat sogar etwas leicht exo­ti­sches, die SMWS spricht selbst von Ana­nas. Im Mund führt sich das fort, pri­ckeln­des Chi­li und eine tie­fe Süße kom­men dazu, die gut gegen den mäch­ti­gen Torf ankommt. Der ist dafür stär­ker im Abgang zu schme­cken, trotz­dem hält die Süße lan­ge an.

Mit 69 Bri­ti­schen Pfund, unge­fähr 77 Euro, ist er bei sat­ten 62% und nur 234 Fla­schen fair bepreist, was bei der SMWS in der Ver­gan­gen­heit nicht immer so war. Für schwe­di­sche Inter­es­sen­ten gibt es ihn in einer Son­der­ak­ti­on für 100 Pfund inkl. Mit­glied­schaft, was sicher­lich nicht das schlech­tes­te Weih­nachts­ge­schenk darstellt.

Wer sich nach einer Mit­glied­schaft und ihren Vor­tei­len umschau­en möch­te, der fin­det unter https://de.smws.com alle Infos auch in deut­scher Sprache.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.