News

Und wie der tote Hase läuft: The Dead Rabbit Irish Whiskey

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Nach Jah­ren des Nie­der­gangs ist Irish Whis­key im Begriff, zu alter Grö­ße zurück­zu­fin­den. Mit The Dead Rab­bit Irish Whis­key kommt ein moder­ner Ver­tre­ter auf den deut­schen Markt.

Der Blend aus Grain und Malt Whis­key, der für 5 Jah­re in Ex Bour­bon Fäs­sern reift, bringt mit dem Finish im Half Size Vir­gin Ame­ri­can Oak Bar­rel kla­re ame­ri­ka­ni­sche Ein­flüs­se mit. Die­se fin­den sich auch in der Geschich­te des Pro­dukts wie­der, die an die gefähr­lichs­te Stra­ßen­gang New Yorks – die Dead Rab­bits – ange­lehnt ist, die 1857 einen mehr­tä­gi­gen Auf­stand ange­zet­telt hatten.

Im ehe­ma­li­gen Stadt­teil der Dead Rab­bits, den New York Five Points, steht heu­te auch das zwei­ma­lig als bes­te Bar der Welt aus­ge­zeich­ne­te The Dead Rab­bit – Gro­ce­ry and Grog. Die Bar hat an der Ent­ste­hung des Whis­keys mit­ge­wirkt und die Drinks-Stra­te­gie entwickelt.

Ent­stan­den ist der Whis­key durch Mas­ter Distil­ler Dar­ryl McNal­ly von der Dub­lin Liber­ties Distil­le­ryDeren Gebäu­de ist über 400 Jah­re alt und ob man es glau­ben möch­te oder nicht, es wur­den dort frü­her Kan­nin­chen­fel­le gegerbt.

Tasting Notes:

  • Think honey – thick, rich, liquid gold. It’s a good start.
  • Inha­le slow­ly. First, bour­bon comes out swin­ging, fol­lo­wed by vanil­la – all sweet­ness and light. Then the rest of the gang pile in: spi­ce, fruit, malt. Now you know what you’re up against.
  • Now that first encoun­ter turns into atti­tu­de – this is a pun­chy, hea­vy-hit­ter. While the bour­bon and vanil­la are working you over in a one-two, the spi­ce notes are run­ning riot. This is clas­sic Irish with a defi­ni­te edge.
  • This is a thrill that lasts and lasts. Every part of your mouth is smi­ling. This is good, it is say­ing. This is very good.

The Dead Rab­bit Irish Whis­key ist auch auf Face­book, Twit­ter und Insta­gram zu finden.

(Pres­se­tex­te, bearbeitet)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.