News

Und wie der tote Hase läuft: The Dead Rabbit Irish Whiskey


Nach Jahren des Niedergangs ist Irish Whiskey im Begriff, zu alter Größe zurückzufinden. Mit The Dead Rabbit Irish Whiskey kommt ein moderner Vertreter auf den deutschen Markt.

Der Blend aus Grain und Malt Whiskey, der für 5 Jahre in Ex Bourbon Fässern reift, bringt mit dem Finish im Half Size Virgin American Oak Barrel klare amerikanische Einflüsse mit. Diese finden sich auch in der Geschichte des Produkts wieder, die an die gefährlichste Straßengang New Yorks – die Dead Rabbits – angelehnt ist, die 1857 einen mehrtägigen Aufstand angezettelt hatten.

Im ehemaligen Stadtteil der Dead Rabbits, den New York Five Points, steht heute auch das zweimalig als beste Bar der Welt ausgezeichnete The Dead Rabbit – Grocery and Grog. Die Bar hat an der Entstehung des Whiskeys mitgewirkt und die Drinks-Strategie entwickelt.

Entstanden ist der Whiskey durch Master Distiller Darryl McNally von der Dublin Liberties DistilleryDeren Gebäude ist über 400 Jahre alt und ob man es glauben möchte oder nicht, es wurden dort früher Kanninchenfelle gegerbt.

Tasting Notes:

  • Think honey – thick, rich, liquid gold. It’s a good start.
  • Inhale slowly. First, bourbon comes out swinging, followed by vanilla – all sweetness and light. Then the rest of the gang pile in: spice, fruit, malt. Now you know what you’re up against.
  • Now that first encounter turns into attitude – this is a punchy, heavy-hitter. While the bourbon and vanilla are working you over in a one-two, the spice notes are running riot. This is classic Irish with a definite edge.
  • This is a thrill that lasts and lasts. Every part of your mouth is smiling. This is good, it is saying. This is very good.

The Dead Rabbit Irish Whiskey ist auch auf Facebook, Twitter und Instagram zu finden.

(Pressetexte, bearbeitet)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold

0 Kommentare zu “Und wie der tote Hase läuft: The Dead Rabbit Irish Whiskey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up