News Notes

Ein Stück Texas im Glas – Yellow Rose Whiskey kommt nach Deutschland

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Im Her­zen von Hous­ton, der Haupt­stadt des US-Bun­des­staats Texas, ent­steht seit 2010 ein ganz beson­de­rer Craft Whis­key, her­ge­stellt in der ers­ten lega­len Bren­ne­rei der Stadt: Yel­low Rose. Ab sofort sind die drei texa­ni­schen Qua­li­tä­ten „Yel­low Rose Out­law Bour­bon“, „Yel­low Rose Pre­mi­um Ame­ri­can Whis­key“ und „Yel­low Rose Rye Whis­key“ auch in Deutsch­land erhältlich.

Mit der Ankunft von Yel­low Rose hält ein Stück Texas Ein­zug auf den deut­schen Markt, denn die Destil­le ist tief mit ihrer Hei­mat ver­wur­zelt. Nicht nur die Zuta­ten wer­den von loka­len Far­mern bezo­gen – bei der Her­stel­lung der Whis­keys spielt auch das beson­de­re Kli­ma eine ent­schei­den­de Rol­le. Das Resul­tat ist ein ein­zig­ar­ti­ges, loka­les Pre­mi­um­pro­dukt, das in lie­be­vol­ler Hand­ar­beit pro­du­ziert und abge­füllt wird.

„Anders als bei ande­ren Whis­keys wird das Geschmacks­pro­fil von Yel­low Rose nicht durch sei­ne Rei­fe­zeit bestimmt – son­dern durch die Art und Wei­se, wie sich der Whis­key im Fass ver­hält, was wie­der­um maß­geb­lich von den Wet­ter­be­din­gun­gen abhängt,“ erklärt Hous­ton Far­ris, Mas­ter Distil­ler der Yel­low Rose Brennerei.

Hergestellt unter den besonderen klimatischen Bedingungen von Houston, TEXAS

In Hous­ton, der Haupt­stadt des US-Bun­des­staats Texas, ist es die meis­te Zeit des Jah­res warm und feucht. Die den­noch star­ken Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen von etwa 15 °C nutzt Yel­low Rose geschickt. Anstatt die Tem­pe­ra­tu­ren wäh­rend der Rei­fung zu regu­lie­ren, wird das Gefäl­le zum Ver­bün­de­ten und erlaubt es dem Whis­key, sich auf natür­li­che Art und Wei­se zu ent­fal­ten und dabei zu rei­fen. Unter die­sen kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen ent­steht ein inten­si­ve­rer Kon­takt zwi­schen der Flüs­sig­keit und dem Holz der Fäs­ser, wodurch der Rei­fungs­pro­zess beschleu­nigt wird und fei­ne Nuan­cen her­vor­ge­bracht wer­den, die einen Pre­mi­um­whis­key ausmachen.

Dabei ist es nicht nur das Wet­ter, das Hous­ton zum idea­len Stand­ort macht: Als größ­te, libe­rals­te und viel­sei­tigs­te Stadt Texas‘, inspi­rier­te Hous­ton die Yel­low Rose Grün­der Ryan Baird, Troy Smith und Ran­dy Whita­ker, neue Wege zu gehen. Als sie sich im Jahr 2010 dazu ent­schie­den, ihre eige­ne Destil­le zu eröff­nen, war schnell klar, dass sie dafür nicht nach Ken­tu­cky aus­wan­dern wür­den – statt­des­sen fand Yel­low Rose sein Zuhau­se inmit­ten der texa­ni­schen Haupt­stadt, in der die Bren­ne­rei bis heu­te ihre Hei­mat hat.

Der freie Geist der Grün­der und ihre Lie­be zur Hei­mat und spie­geln sich auch im Mar­ken­na­men wie­der: „Yel­low Rose“ ist eine Hom­mage an die folk­lo­ris­ti­sche Figur Emi­ly West Mor­gan, die „gel­be Rose von Texas“. Der Legen­de nach ver­half Sie dem US-Staat zu sei­ner Unab­hän­gig­keit von Mexi­ko und wird seit­her als texa­ni­sche Natio­nal­hel­din gefeiert.

Drei starke Whiskeys aus Texas

Yellow Rose Outlaw:

Aus­hän­ge­schild des drei­tei­li­gen Sor­ti­ments ist der Yel­low Rose Out­law (46 % Vol.), der sei­nen Namen alle Ehre macht, denn er bricht mit den tra­di­tio­nel­len Bour­bon-Regeln und besteht zu 100 % aus texa­ni­schem Mais. Nach dem Dou­ble Pot-Still-Ver­fah­ren her­ge­stellt, besticht er durch sein reich­hal­ti­ges Kara­mell-Aro­ma mit Vanil­le-Note und einem leicht süß­li­chen Geschmacksprofil.

  • Far­be: Alt­gold, Kupfer
  • Geruch: Inten­si­ves Aro­ma, reich­hal­ti­ges Kara­mell und Vanil­le mit flo­ra­ler Note
  • Geschmack: Leicht süß und extrem reichhaltig
  • Abgang: Lang­an­hal­tend, Kara­mell und Vanille

Yellow Rose Premium American Whiskey:

Zwei­ter im Bun­de ist der Yel­low Rose Pre­mi­um Ame­ri­can Whis­key (40 % Vol.) – sein ein­zig­ar­ti­ges, süß­li­ches, mild-wür­zi­ges Geschmacks­pro­fil ver­dankt er einer Mischung aus Corn Whis­key, Light Whis­key und ame­ri­ka­ni­schem Bourbon.

  • Far­be: Gol­de­ner Bernstein
  • Geruch: Leich­tes Aro­ma, Bana­ne mit Karamell
  • Geschmack: Kan­dier­te Frucht
  • Abgang: Medi­um

Yellow Rose Rye Whiskey:

Ver­voll­stän­digt wird das Sor­ti­ment durch den Yel­low Rose Rye Whis­key (45 % Vol.), der in stark limi­tier­ter Auf­la­ge pro­du­ziert wird. Aus 95 % Rog­gen und 5 % Gers­ten­malz ent­steht eine facet­ten­rei­che Spi­ri­tuo­se mit domi­nan­ter Getreidenote.

  • Far­be: Kup­fer, Bernstein
  • Geruch: Mil­de Vanil­le und Kie­fer mit einem Hauch von brau­nem Zucker
  • Geschmack: Leicht süß, grü­ne Min­ze mit einer mil­den Pfef­fer- und Ahornnote
  • Abgang: Medi­um, weni­ger Pfef­fer als bei ande­ren Rye Whiskeys

Den Ver­trieb in Deutsch­land über­nimmt die Schwar­ze und Schlich­te GmbH, mit Sitz in Oel­de, West­fa­len. Die texa­ni­schen Whis­keys der Yel­low Rose Distil­le­ry sind ab sofort online im Schwar­ze und Schlich­te Web­shop und unter trinkladen.de erhältlich.

Über Yellow Rose Distilling Company

Yel­low Rose Distil­ling wur­de im Jahr 2010 gegrün­det und hat als ers­te lega­le Bren­ne­rei im Her­zen von Hous­ton, Texas sei­ne Pro­duk­ti­on auf­ge­nom­men. Gereift unter beson­de­ren kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen, wer­den die Pre­mi­um Craft Whis­keys in Hous­ton hand­ge­fer­tigt, geblen­det und abge­füllt. Yel­low Rose wur­de 2012 auf dem texa­ni­schen Markt ein­ge­führt. Die Spi­ri­tuo­sen-Bran­che wür­dig­te die Yel­low Rose Whis­keys bereits mit zahl­rei­chen Aus­zeich­nun­gen, dar­un­ter eine dop­pel­te Gold­me­dail­le im Rah­men der San Fran­cis­co Spi­rit Com­pe­ti­ti­on und der Ehrung als Best Bour­bon unter 2 Jah­ren vom Ame­ri­can Distil­ling Institute.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www.yellowrosedistilling.com.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.