Media

Bittere Orangen im Glas: Schottland-Krimi mit Rezepten von Frank Winter

Frank Winter Bittere Orangen im Glas Schottland Krimi mit Rezepten

Frank Winter Bittere Orangen im Glas Schottland Krimi mit RezeptenIm September erschien endlich Frank Winters sechster Schottland-Krimi mit Rezepten »Bittere Orangen im Glas«. Dieses Mal befasst sich Angus MacDonald, der unermüdliche Kämpfer für authentisches Essen und Trinken, mit der Marmeladen-Herstellung, während er mit seinem »Watson« Alberto Vitiello herauszufinden versucht, wer die Besitzerin der Ladenkette »Crazy Jams« angegriffen hat – und warum.

Frank Winter steckt natürlich wie immer selbst in der beschriebenen kulinarischen Materie, hat er doch im letzten Jahr das Buch »MarmelaMania: Herrlich verrückte Marmeladen-Kompositionen« veröffentlicht und dafür den Gourmand International Award in der Kategorie »Single Subject« erhalten. Die neuen Marmeladen-Rezepte in »Bittere Orangen im Glas« sind selbstverständlich auch von ihm.

Die Handlung

Marmelade zu kochen, bereitet Angus MacDonald immense Freude. In seinem neuen Buch sollen Bitterorangen die erste Geige spielen. Würde ihn bloß nicht diese junge Dame in Not ablenken! Taucht Apolonia Hope-Weir, erfolgreiche Fabrikantin von Crazy-Jam-Marmeladen, zufällig auf? Alberto Vitiello, mit der Familie bekannt, lässt ihm keine Zeit nachzudenken.

Miss Hope-Weir, zweimal niedergeschlagen, hat kein Interesse an Ermittlungen. Die Riege der Verdächtigen beinhaltet Angestellte, Familienmitglieder, eine kauzige Verlegerin nebst Gatten wie Butler Reginald. Mit diesem macht Angus im Laufe der Zeit nähere Bekanntschaft …

Last but not least erscheinen MacDonalds Vater und seine Nemesis, Griselda Armour. Die Diplom-Oecotrophologin mischt sich in den Fall ein und bringt ernährungswissenschaftliche Kenntnisse im Wortsinn an den Mann!

Das Buch gibt es für 16,90 € beim Buchhändler Eures Vertrauens oder natürlich bei Amazon:

Update 17.10.2020: Meine Meinung

Frank Winter hat mir mal wieder ein Rezensionsexemplar zukommen lassen, dafür vielen Dank! Das Buch ist wie immer gut zu lesen, das Personal gewohnt schrullig. MacDonalds ehemalige Ernährungsberaterin Griselda Armour bekocht nun seinen Vater und hilft mit Ihren Kreationen mit, eine ebenfalls in den Fall verwickelte Rocker-Gang zu Fall zu bringen. Ein ehemaliger Soldat und derzeitiger Butler taucht auf und wechselt die Seiten. Die schottische Unabhängigkeitsbewegung spielt eine Rolle und Befürworter wie Gegner sind unter den Gaunern ebenso zu finden wie unter den Guten. Da es hier ja auch und vor allem um Rezepte geht, tauchen die im Buch von den Protagonisten gekochten Kreationen im Anhang zum nachkochen auf. Das gilt für die eher traditionellen Rezepte von Angus MacDonald ebenso wie für die „Crazy Jams“ von Apolonia Hope-Weir. Wie immer also ein großer Spaß und wenn man genau so viel Spaß am Kochen hat, dann umso mehr!


0 Kommentare zu “Bittere Orangen im Glas: Schottland-Krimi mit Rezepten von Frank Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up