News Notes

St. Kilian Single Malt „Bud Spencer – The Legend“ nun auch als rauchige Edition

Bud Spencer The Legend rauchig St. Kilian Etikett

Mit der neu­es­ten Sin­gle Malt-Krea­ti­on „BUD SPENCER – The Legend – RAUCHIG“ kommt St. Kili­an Distil­lers ab dem 28. Febru­ar dem Wunsch vie­ler Whis­ky-Fans nach, wel­che Bud Spen­cer nicht nur mild, son­dern auch rau­chig genie­ßen wollen.

Bud Spencer The Legend rauchig St. Kilian EtikettDass Deutsch­lands größ­te Whis­ky-Destil­le aus dem beschau­li­chen Rüdenau in Unter­fran­ken gera­de auch bei den rau­chi­gen Whis­kys inzwi­schen zur Welt­spit­ze gehört, wur­de bei ver­schie­de­nen inter­na­tio­na­len Wett­be­wer­ben ein­drück­lich unter Beweis gestellt. So haben die Unter­fran­ken u.a. bei den Lon­don Spi­rits Com­pe­ti­ti­ons im ver­gan­ge­nen Jahr mit der rau­chi­gen „Signa­tu­re Edi­ti­on Four“ alle Prei­se abge­räumt. Mit 97 von 100 mög­li­chen Punk­ten erreich­te der Four mehr Punk­te als alle ande­ren Teil­neh­mer und wur­de nicht nur zum Whis­ky des Jah­res, son­dern auch zur Spi­ri­tuo­se des Jah­res 2020 gekürt. St. Kili­an wur­de als Destil­le des Jah­res aus­ge­zeich­net. Daher war es für Mas­ter-Distil­ler Mario Rudolf und sein Team kein Pro­blem, aus dem inzwi­schen schon statt­li­chen Fass­la­ger ein wah­res rau­chi­ges Genuss­erleb­nis in die Fla­sche zu brin­gen und so auch bei­den Extre­men des Cha­rak­ters von Film­held Bud Spen­cer gerecht zu werden.

Laut Andre­as Thümm­ler, Inha­ber und Geschäfts­füh­rer der St. Kili­an Distil­lers GmbH, gibt es auch schon ver­schie­de­ne Ideen, die Band­brei­te zwi­schen mild und rau­chig mit wei­te­ren lecke­ren Trop­fen, unter der Mar­ke Bud Spen­cer, zu beset­zen. Ent­spre­chen­de Gesprä­che mit der Agen­tur, der BAVARIA SONOR LICENSING, sind laut Thümm­ler bereits am Laufen.

Gelungene Lizenzkooperation mit BSL

Bava­ria Sonor Licen­sing (BSL), ein Geschäfts­be­reich der Bava­ria Media GmbH, wur­de von dem Rech­te­inha­ber Platt­fuss Ver­triebs GmbH beauf­tragt, die Pro­dukt­welt um Bud Spen­cer und Terence Hill mit Licen­sing-Koope­ra­tio­nen und ent­spre­chen­den Lizenz­pro­duk­ten euro­pa­weit aus­zu­bau­en. BSL hat die­se Lizenz­ko­ope­ra­ti­on zur Mar­ke „Bud Spen­cer“ an St. Kili­an Distil­lers GmbH vermittelt.

Ivi­ca Mara­cic, Licen­sing & Sales Direc­tor Bava­ria Sonor Licen­sing: „Bud Spen­cer und Whis­ky, das ist ein­fach der per­fek­te Brand- und Pro­duct­fit. Ein Wes­tern ohne Whis­ky im Saloon wäre wie Bud Spen­cer ohne mar­ki­ge und Zwerch­fell-stra­pa­zie­ren­de Sprü­che. Wir freu­en uns sehr, dass wir mit St. Kili­an Distil­lers eine mehr­fach preis­ge­krön­te, baye­ri­sche Destil­le­rie für Bud Spen­cer gewin­nen konnten!“

Verkaufsstart von „Bud Spencer rauchig“ am 28. Februar 2021

St. Kili­an Distil­lers kre­iert abso­lu­te Pre­mi­um Whis­kys für ein glo­ba­les Publi­kum. Für „Bud Spen­cer – The Legend – rau­chig“ wur­den wie­der edle Bour­bon Fäs­ser aus den USA mit ita­lie­ni­schen Ama­ro­ne Rot­wein Fass­no­ten kom­bi­niert. Selbst­ver­ständ­lich in bewähr­ter St. Kili­an „Made in Germany“-Spitzenqualität. Das Gers­ten­malz kommt die­ses Mal unter ande­rem aus den Schot­ti­schen High­lands und ist, ganz im Sin­ne von Bud Spen­cer, ange­nehm rauchig.
Cheers!! Wir sto­ßen mit Ihnen auf Bud Spen­cer – die Legen­de an!

Produktinformationen

Her­ge­stellt mit schot­ti­schem Gers­ten­malz reif­te der rau­chi­ge Bud Spen­cer Whis­ky über 3 Jah­re in ita­lie­ni­schen ex-Ama­ro­ne- und ex-Bour­bon-Fäs­sern aus den USA. Er wur­de zwei­fach destil­liert in ori­gi­nal schot­ti­schen Pot-Still-Brennblasen.

Bud Spencer The Legend rauchig St. Kilian FlascheTasting Notes

  • Far­be: Hel­les Kupfer
  • Nase: Wür­zi­ge und rau­chi­ge Aro­men gefolgt von fruch­ti­gen Weinaromen
  • Geschmack: Im Antritt eine deut­li­che Süße, die ein­her­geht mit den domi­nan­ten Rauch­aro­men, leich­te Kara­mell­no­te gefolgt von Wür­ze und einer ange­neh­men Trockenheit
  • Nach­klang: Voll­mun­dig, wür­zig rau­chig, langanhaltend

Der Bud Spen­cer Whis­ky wird in einer 0,7‑Liter-Flasche in hoch­wer­ti­ger, bul­li­ger Optik und mit ech­tem Holz­kor­ken-Ver­schluss abge­füllt. Sei­ne Alko­hol­stär­ke beträgt 49 % vol. Der Ver­kaufs­preis für End­ver­brau­cher wird bei 49,90 € lie­gen. Ab dem 28.02.2021 bei aus­ge­wähl­ten Händ­lern und online ver­füg­bar.

(Pres­se­mit­tei­lung)