News

Crowdfunding: Die Faer Isles Distillery auf den Faröer-Inseln

Faer Isle Distillery Building

Auf den winzigen Färöer-Inseln mitten im Nordatlantik entsteht eine neue Craft-Destillerie, und die Inselbewohner suchen Whisky- und Gin-Enthusiasten aus aller Welt als Investoren.

Traditional food drying houseDas salzige, windige und feuchte Klima auf diesen isolierten Inseln ist optimal für die Whisky-Reifung. Nach dem Vorbild der alten traditionellen Lebensmitteltrocknungshäuser “opnahjallur” wird der Whisky so gereift, wie auf den Inseln seit Jahrhunderten Fleisch und Fisch fermentiert und getrocknet wird. Dabei wird die besondere feuchte und salzige Atmosphäre genutzt, die durch den vorbeiziehenden Nordatlantikstrom verursacht wird, der auch für die ganzjährig sehr stabile Temperatur sorgt.

Die Faer Isles Distillery wird eine der nördlichsten Whisky- und Gin-Destillerien der Welt sein. Die Brennerei wird Seetang als Gin-Zutat verwenden und auf lokale Botanicals setzen, um einen einzigartigen nordischen Dry Gin mit maritimen Noten zu kreieren.

Die Crowdfunding-Kampagne startete lokal am 15. März und brachte sofort 600.000 € ein. Innerhalb von 2 Wochen hatten sich mehr als 500 neue Aktionäre angemeldet. Jetzt laden sie Menschen auf der ganzen Welt ein, sich ebenfalls zu beteiligen. Obwohl noch nicht außerhalb der Inseln beworben, haben bereits Menschen aus 25 verschiedenen Ländern Anteile gekauft.

Hinter dem Projekt stehen lokale Whisky-Enthusiasten und Geschäftsleute, darunter Heini Zachariassen, Gründer und CEO von Vivino, dem weltweit größten Online-Weinmarktplatz. Sie werden aber auch von einem starken Beirat unterstützt, der mit internationalen Branchenspezialisten besetzt ist.

Die handgefertigte Gin-Destillerie ist bei den berühmten deutschen Müller Brennereianlagen in Auftrag gegeben und wird im Mai geliefert, so dass die Gin-Produktion bereits diesen Sommer beginnen kann. Die Whisky-Brennerei wird bei der renommierten schottischen LH Stainless (Speyside Copperworks) in Auftrag gegeben.

Der perfekte Standort für die zukünftige Destillerie befindet sich neben dem alten Wikingerdorf Kvívík. Es werden 24.000 m2 Land gekauft, auf dem die Produktion, die Lagerhäuser und das Besucherzentrum untergebracht werden.

Faer Isle Distillery Building

Die Faer Isles Distillery lässt Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Firmenanteile zu und ist damit wahrscheinlich die erste Whisky-Destillerie der Welt, die sich auf diese Weise finanziert. Das Unternehmen ist auch dabei, das Whisky-Geschäft durch den Einsatz der Blockchain-Technologie zu stören. Der Plan ist, die Unternehmensanteile später in Sicherheits-Token umzuwandeln und sie an verschiedenen Krypto-Börsen handelbar zu machen.

Lesen Sie mehr auf www.faer.io/invest-in-faer

(Pressemitteilung, übersetzt)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

0 Kommentare zu “Crowdfunding: Die Faer Isles Distillery auf den Faröer-Inseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up