News

Neuer Glenfiddich „Age of Discovery“ Madeira Cask Finish erinnert an Pioniergeist portugiesischer Welteroberer

Join the The Scotch Malt Whisky Society

(Pres­se­mit­tei­lung) Erst­mals in sei­ner Geschich­te bringt Glen­fid­dich jetzt einen 19 Jah­re alten Sin­gle Malt Scotch Whis­ky auf den Markt, der in ehe­ma­li­gen Madei­ra-Fäs­sern aus Por­tu­gal gereift ist. Dies und sein Name „Glen­fid­dich Age of Dis­co­very“ Madei­ra Cask Finish erin­nern an den Mut und die Ziel­stre­big­keit der por­tu­gie­si­schen See­leu­te im 15. Jahr­hun­dert. Auf ihrer Suche nach einer See­pas­sa­ge nach Indi­en umse­gel­ten sie die Welt, gelang­ten nach Thai­land und Malay­sia, grün­de­ten Macao, gaben Tai­wan den Namen Ilha For­mo­sa (wun­der­vol­le Insel) und ent­deck­ten schließ­lich auch die Inseln Por­to San­to und Madei­ra. So sorg­ten sie für ein neu­es Ver­ständ­nis der Mensch­heit von der Erde und ihren Kontinenten.

Für Bri­an Kins­man, Malt Mas­ter bei Glen­fid­dich, steht fest: „Mut und Ziel­stre­big­keit die­ser groß­ar­ti­gen Ent­de­cker spü­ren wir noch heu­te, Jahr­hun­der­te spä­ter. Auch für Glen­fid­dich waren die­se Eigen­schaf­ten immer beson­ders wich­tig. Des­halb ist es für uns ein gro­ßes Ereig­nis, eine Whis­ky-Ran­ge zu prä­sen­tie­ren, die an das Zeit­al­ter der Ent­de­ckun­gen erin­nert.“ Ergän­zend fügt er hin­zu: „Im Jahr 1886 begab sich Wil­liam Grant, der Grün­der unse­rer Bren­ne­rei, auf sei­ne ganz per­sön­li­che Ent­de­ckungs­rei­se rund um die Welt und erfüll­te sich dabei sei­nen Traum. Mit Hil­fe sei­ner Fami­lie bau­te er das Unter­neh­men auf, und noch heu­te, 125 Jah­re spä­ter, sind wir alle von die­sem groß­ar­ti­gen Pio­nier­geist erfüllt. Wir sind stolz auf die Viel­zahl neu­er Krea­tio­nen, die immer wie­der Maß­stä­be in der Sin­gle Malt Bran­che set­zen. Eine davon ist der „Age of Dis­co­very“ Madei­ra Cask Finish – sozu­sa­gen ein edler Schot­te, ver­fei­nert mit etwas por­tu­gie­si­scher Abenteuerlust.“

Der Whis­ky, der bei den „Scotch Whis­ky Mas­ters 2012“ bereits mit einer Sil­ber­me­dail­le aus­ge­zeich­net wur­de, wird in einer exqui­si­ten schwar­zen Glas­fla­sche ange­bo­ten, die ein roter Kom­pass ziert. Sie liegt in einer luxu­riö­sen Scha­tul­le mit Illus­tra­tio­nen der Rei­se­rou­ten por­tu­gie­si­scher See­fah­rer. Das viel­schich­ti­ge Aro­ma des „Age of Dis­co­very“ Madei­ra Cask Finish erin­nert an süße, rei­fe Fei­gen, Oran­gen­mar­me­la­de und kara­mel­li­sier­te Früch­te. Dazu kom­men noch die fei­nen Töne von Johan­nis­bee­ren und rei­fen Trau­ben. Die sei­di­ge Tex­tur ist über­aus gefäl­lig und wun­der­bar weich, der Geschmack voll­mun­dig und sehr wür­zig. Zimt und zer­sto­ße­ner Pfef­fer schwe­ben über einem erdi­gen Grund­ton kara­mel­li­sier­ter Früch­te sowie Ing­wer, Rosi­nen und getrock­ne­ter Eiche. Der Nach­klang erweist sich als ange­nehm tro­cken mit einer gewis­sen Wärme.

Die Kol­le­gen von Eye for Spi­rits haben ihn bereits pro­biert. In Online-Shops ist er ab rund 100 € zu bekom­men, z.B. bei Geträn­ke­welt Wei­ser.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.