Events

Rückblick und Ausblick: Von Rüsselsheim nach Hofheim

Join the The Scotch Malt Whisky Society

im hei­ßen Whis­ky-Herbst folgt eine Mes­se auf die ande­re: Vor zwei Wochen war die Whis­ky­me­se Rüs­sels­heim und in wei­te­ren zwei fol­gen die Whis­ky & Tob­ac­co Days am 27.+28. Okto­ber 2012 in Hofheim.

In Rüs­sels­heim war ich nach einem Jahr Pau­se wie­der vor Ort und es hat sich mehr als gelohnt. Neben der tol­len Loca­ti­on gab es auch vie­le neue Abfül­lun­gen. Bei Tas­te­whis­key durf­te ich den neu­en Coo­le Swan pro­bie­ren, der mit sei­nem Geschmack nach wei­ßer Scho­ko sogar einem Cream-Liqueur-Has­ser wie mir ganz gut geschmeckt hat. Am Stand von Whis­ky­ja­ce einen neu­en Impe­ri­al 17yo 53,1% von A.D. Rat­tray mit einem wun­der­ba­ren Geschmack nach rei­fer Apri­ko­se. Bei Mr. Whis­ky aus der Rei­he The Gol­den Cask einen erst­klas­si­gen Blad­noch 90–12 49% und einen weni­ger guten Ben­rin­nes 96–11 57,9% sowie natür­lich den Mes­se­whis­ky, einen Ben Nevis  26yo 58,2% aus einem Bour­bon Hogs­head (!), der trotz­dem den Erwar­tun­gen an einen alten Ben Nevis voll ent­spro­chen hat. Bei Sän­tis Malt die aktu­el­le Edi­ti­on Alpstein aus einem Sher­ry Fass, was man auch deut­lich spürt. Die Sän­tis Mal­ts wer­de ich Euch dem­nächst noch genau­er vor­stel­len. Beim Whis­ky­koch einen tol­len Adel­phi Link­wood 26yo mit 52,6%. Bei der C&S Dram Collec­tion ist vor allem der neue Glen Keith 18yo 51,4% eine Sün­de wert, von den lecke­ren Pota­toe Crisps von Mackie’s of Scot­land und dem Thist­ly Cross Cider mal ganz zu schwei­gen. Bei Cadenhead’s zwei Man­noch­mo­re, von denen vor allem der jün­ge­re aus dem Bour­bon Hogs­head mit 15yo und 56,4% inter­es­sant (und bezahl­bar) ist. Am Stand von Cel­tic Events (Andy McN­eill) habe ich diver­se Coo­pers Choice pro­biert und mich für einen rela­tiv jun­gen Roy­al Loch­na­gar 02–12 mit 46% ent­schie­den (sie­he Foto). Zum Schluss war ich noch bei The Whis­ky Cham­ber, wo es mir nur noch zu einem tol­len Blad­noch 90–12 49,1% gereicht hat.

Das macht aber nichts, denn in zwei Wochen bin ich dann auf den Whis­ky & Tob­ac­co Days in Hof­heim, wo fast die sel­ben Aus­stel­ler noch­mal ver­sam­melt sind und ich nach­ho­len kann, was ich in Rüs­sel­heim ver­säumt habe. Auf mei­ner Lis­te ste­hen zum Bei­spiel neben den rest­li­chen Neu­hei­ten von The Whis­ky Cham­ber die bis dort erschei­nen­den neu­en Abfül­lun­gen von James McAr­thur bei Tas­te­whis­key, der neue Bruichlad­dich 16yo bei Whis­ky & Dreams, diver­se Rums bei der Rum Com­pa­ny, dann muss ich bei Scotland’s Glo­ry schau­en, was es neu­es bei Dun Bhea­gan gibt sowie die neu­en Chief­tains bei Gradls Whis­ky­fäss­la. Und der Obst­hof am Berg hat einen eige­nen deut­schen Whisky …

Auf den letz­ten Drü­cker ist auch noch The High­land Herold No. 12 – Okto­ber 2012 erschie­nen, mit des­sen 10 Sei­ten im PDF-For­mat Ihr Euch bequem auf die Mes­se vor­be­rei­ten könnt. Ihr fin­det dar­in alle wich­ti­gen Infos sowie eine Vor­stel­lung der diver­sen Abfül­lun­gen von und zu den Whis­ky & Tob­ac­co Days.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

1 Kommentar zu “Rückblick und Ausblick: Von Rüsselsheim nach Hofheim

  1. Hal­lo Josh,

    so auf einer Whis­ky­mes­se kann an nun wirk­lich nicht jede
    neue Abfül­lung pro­bie­ren – ich freue mich, dass es in Rüs­sels­heim wenigstens
    noch für den Blad­noch gereicht hat und dann erwa­ten Dich Ault­mo­re, Bunnahabhain
    und das „Teufelchen Vol. II“ auf Dich in Hofheim 😉

    Slain­te und ein schönes Wochenende

    Tho­mas

Kommentare sind geschlossen.