Media

Dream Jobs: Rachel Barrie, Master Blender, Morrison Bowmore Distilleries

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Als ich vor rund 10 Jah­ren auf den ers­ten Whis­ky­mes­sen war, da waren die Män­ner meist noch unter sich. Im Lau­fe der Jah­re hat sich das Bild deut­lich geän­dert, und das nicht nur vor, son­dern auch hin­ter den Stän­den. Auch bei mei­nen Tas­tings im Cha­let Ding­ler in Karls­ru­he steigt der Frau­en­an­teil ste­tig an.

Was aller­dings die wenigs­ten wis­sen ist, dass auch in der Whis­ky­in­dus­trie eini­ge Frau­en ganz oben mit­spie­len. In einem (eng­li­schen) Arti­kel des Busi­ness-Maga­zins For­bes wird Rachel Bar­rie vor­ge­stellt, Mas­ter Blen­de­rin bei Mor­ri­son Bow­mo­re Distil­lers.

1991, wäh­rend ich mich an mei­nem Abitur ver­sucht habe, hat sie an der Uni­ver­si­ty of Edin­burgh Ihren Abschluss in Che­mie gemacht und sich dann erst mal mit dem berühmt-berüch­tig­ten New­cast­le Brown Ale beschäf­tigt. Durch ein Prak­ti­kum beim Scotch Whis­ky Rese­arch Insti­tu­te kam sie zum Whis­ky, erst zu Glen­mo­ran­gie, wo sie 2003 den Titel Mas­ter Blen­der erlang­te. 2011 kam sie dann zu Mor­ri­son Bow­mo­re, wo sie die Abfül­lun­gen von Bow­mo­re, Auchentoshan und Glen Garioch verantwortet.

Zum (eng­li­schen) Arti­kel Dream Jobs: Rachel Bar­rie, Mas­ter Blen­der, Mor­ri­son Bow­mo­re Distil­le­ries bei Forbes.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.