News

Eine seltene Abfüllung aus den 1920er Jahren inspiriert den Hankey Bannister Heritage Blend

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Hankey Ban­nis­ter Blen­ded Scotch Whis­ky fei­ert sei­ne berühm­te und rei­che Geschich­te mit dem Start des Heri­ta­ge Blend, einem detail­ge­treu­en Nach­bau des Stils von Hankey Ban­nis­ter in den  1920er Jahren.

Fine Old Liqueur Scotch WhiskyIm Jahr 2012 ent­deck­te ein bri­ti­sches Ehe­paar, dass sie im Besitz einer sehr sel­te­nen Fla­sche Hankey Ban­nis­ter Fine Old Scotch Whis­ky Liqueur aus der Zeit zwi­schen 1924 und 1928 waren. Sie kon­tak­tier­ten die Fir­ma, die den Fund kauf­te, um ihn dem Fir­men­ar­chiv hin­zu­zu­fü­gen. Wie sich her­aus­stell­te, war das Sie­gel auf der Fla­sche intakt und die Flüs­sig­keit im Inne­ren war per­fekt erhalten.

Die ers­ten Jahr­zehn­te des 20. Jahr­hun­derts waren die gol­de­ne Ära von Hankey Ban­nis­ter, zu die­sem  Zeit­punkt der Lieb­lings­drink von vie­len Pro­mi­nen­ten und Poli­ti­kern, aber bis zu dem Fund hat­te die Fir­ma kei­ne alten Abfül­lun­gen aus die­ser Zeit ver­füg­bar für eine Ana­ly­se. Dies mach­te die Ent­de­ckung der alten Fla­sche umso bedeutender.

HB Heritage BottleEtwas süßer und deut­lich rau­chig, inspi­rier­te die klas­si­sche Abfül­lung aus den 1920er-Jah­ren den Mas­ter Blen­der Stuart Har­vey, den Stil der längst ver­ges­se­nen Mischung mit dem aktu­ell ver­füg­ba­ren Bestand neu zu erstel­len. Stuart Har­vey ver­wen­det die gefun­de­ne Fla­sche als Aus­gangs­punkt und ver­wan­del­te sie sorg­fäl­tig in eine ori­gi­nal­ge­treue Nach­bil­dung der his­to­ri­schen Flüs­sig­keit unter dem Ein­satz von älte­rem Whis­ky und getorf­ten Mal­ts. Das Ergeb­nis ist eine rei­che und voll­mun­dig Mischung, bers­tend vor süßen und fruch­ti­gen Aro­men von gebrann­tem Oran­gen und grü­nen Äpfeln, gefolgt von Vanil­le, Kara­mell und einem Hauch von Gewür­zen, mit einem Hauch von Rauch, der für einen dunk­le­ren und kom­ple­xen Cha­rak­ter sorgt. Der Blend  hat einen hohen Malt-Anteil und wird mit 46% abgefüllt.

Hankey Ban­nis­ter Brand Mana­ger Lyn­ne Buck­ley kommentiert:

„Die bun­te Geschich­te von Hankey Ban­nis­ter ist von gro­ßem Inter­es­se für unser Team und auch für unse­re Kun­den, und es ist eine gro­ße Freu­de die Mög­lich­keit zu haben, einen authen­ti­schen Teil der Whis­ky-Geschich­te wie­der zum Leben zu brin­gen. Wir sind sehr glück­lich, dass jemand in den 1920er Jah­ren beschlos­sen hat, die­se Fla­sche für die Nach­welt zu erhal­ten  – und dass sie 90 Jah­re nach der Abfül­lung noch in einem so guten Zustand ist. Stuart Har­vey hat einen tol­len Job gemacht bei der Schaf­fung eines Blends, der getreu den Geschmack und den Stil des anti­ken Whis­ky nach­bil­det, aber auch ein wun­der­ba­rer Dram für moder­ne Whis­ky­t­rin­ker ist.“

Im Ein­klang mit der sorg­fäl­ti­gen Arbeit des Blen­dings im Labor zog das Design-Team sei­ne Inspi­ra­ti­on aus der Ori­gi­nal­ver­pa­ckung. Das Ergeb­nis ist eine schö­ne und auf­fäl­li­ge schwar­ze Fla­sche, her­ge­stellt unter Ver­wen­dung einer neu­en Glas­fär­be­tech­nik, ver­ziert mit einem zeit­ge­nös­si­schen Schrift­zug und dem legen­dä­ren Hankey Ban­nis­ter Logo.

Für eine anspruchs­vol­le Whis­ky­t­rin­ker ist der Hankey Ban­nis­ter Heri­ta­ge Blend eine sel­te­ne Gele­gen­heit, aus ers­ter Hand ein Stück Geschich­te der Whis­ky-Indus­trie zu erfah­ren und eine Pro­be der Flüs­sig­keit zu neh­men, die Geor­ge V, Sir Win­s­ton Chur­chill, Eve­lyn Waugh und vie­le ihrer Zeit­ge­nos­sen sofort erken­nen würde.

5000 Kis­ten des Hankey Ban­nis­ter Heri­ta­ge Blend wer­den welt­weit erhält­lich sein. Der emp­foh­le­ne Ver­kaufs­preis in Groß­bri­tan­ni­en ist 25 GBP.

(Über­setz­te Pressemitteilung)

Mehr Infor­ma­tio­nen zu den in Deutsch­land (noch?) weni­ger bekann­ten Blends von Hankey Ban­nis­ter fin­det Ihr auf der Mar­ken­web­site www.hankeybannister.com oder auf Face­book: www.facebook.com/hankeybannister. Den „nor­ma­len“ 12jährigen Hankey Ban­nis­ter 12yo Regen­cy Blen­ded Scotch hat­te ich schon ein­mal pro­biert und mei­ne Noti­zen in dem Bei­trag vom 20. März 2011 veröffentlicht.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.