Events

Bretonischer Whisky, was ist das? David Roussier in Deutschland on Tour

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Mitt­ler­wei­le wur­de es oft bewie­sen, guter Whis­ky kommt nicht nur aus Schott­land. Zahl­rei­che Blind­ver­kos­tun­gen bele­gen die her­aus­ra­gen­den Qua­li­tä­ten der Gers­ten­brän­de aus nicht-schot­ti­schen Brennereien.

Kein Wun­der, dass die Cel­tic Cou­sins der Bre­ta­gne eben­falls mit ihren Sin­gle Mal­ts die Charts stür­men. Seit mehr als 25 Jah­ren stellt die Distil­le­rie Wareng­hem im nord-bre­to­ni­schen Lan­ni­on neben Edel­obst­brän­den, Likö­ren auch Whis­kies her.

Amorik ClassicDie Brenn­meis­ter an den zau­ber­haf­ten Côtes d’Armor mit ihren rosa­far­be­nen Gra­nit­fel­sen pro­du­zie­ren ihren AMORIK nach hohen Qua­li­täts­maß­stä­ben: erst­klas­si­ge loka­le Gers­te, bes­tes Malz und fri­sche Hefe, lan­ge Fer­men­ta­ti­on, scho­nen­de dop­pel­te Destil­la­ti­on in zwei zwie­bel­för­mi­gen kup­fer­nen Brenn­bla­sen mit Reflux-Kugeln, wie sie in Schott­land hei­misch sind. Rei­fen darf ihr Gers­ten-Destil­lat in bes­ten Fäs­sern aus bre­to­ni­scher Eiche in einem mil­den nicht tro­cke­nen mari­ti­men Kli­ma. Bour­bon- und Sher­ry-Fäs­ser schaf­fen dar­über hin­aus eine wei­te­re aro­ma­ti­sche und geschmack­li­che Vielfalt.

Warenghem DistilleryEine mehr als hun­dert­jäh­ri­ge hand­werk­li­che Brenn­erfah­rung war die Grund­la­ge für einen über­zeu­gen­den mit guten Anla­gen ver­se­he­nen rei­nen New Make mit einer durch­schnitt­li­chen Stär­ke von 75 % vol. Ihn zu ver­kos­ten ist ein wah­rer Traum: kei­ne ste­chen­de Alko­ho­le, er ist rein, grü­ner Apfel, Pfir­sich, Gers­te, eine leich­te ange­neh­me nicht zu domi­nan­te Süße und lang anhal­ten­de Frucht­aro­men begeis­tern Nase und Zunge.

Kein Wun­der, dass der Whis­ky Bre­ton bereits seit 1987 in den Rega­len der fran­zö­si­schen Super­märk­te zu fin­den ist und ger­ne von den kuli­na­risch kri­ti­schen Fran­zo­sen getrun­ken wird. 85% der jähr­li­chen Waren­gem-Abfül­lun­gen wer­den in Frank­reich ver­mark­tet und machen ihn zum dor­ti­gen Marktführer.

Seit kur­zem strömt der bre­to­ni­sche Whis­ky in den Welt­markt: die Sin­gle Mal­ts Armorik Clas­sic, der Armorik Dou­ble Matu­ra­ti­on sowie der Blend Breizh Whis­ky (aus 50% Grain und 50% Sin­gle Malt).

Amorik Double MaturationInter­na­tio­na­le Wett­be­wer­be bestä­ti­gen die außer­ge­wöhn­li­che Qua­li­tät, denn der Armorik Dou­ble Matu­ra­ti­on wur­de im März 2013 von den World Whis­ky Awards zum bes­ten euro­päi­schen Sin­gle Malt Whis­ky gekührt. Waren­gems Blen­ded Breizh Whis­ky reih­te sich in die­se Belo­bi­gung ein und wur­de von der Jury zum bes­ten Blen­ded Whis­ky Euro­pas 2013 ernannt.

Es knall­ten die Cham­pa­gner-Kor­ken. Direc­teur und Mas­ter­mind David Rous­sier sowie sein fünf­zehn­köp­fi­ges Team freu­ten sich rie­sig, hat­ten sie doch die schot­ti­schen und ande­ren inter­na­tio­na­len Mit­be­wer­ber hin­ter sich gelassen.

Deutschland Tour – Beste Gelegenheit den Single Malt de Bretagne kennen zu lernen

David RoussierDavid Rous­sier trat vor vier Jah­ren mit vie­len inno­va­ti­ven Ideen die Nach­fol­ge in die Geschäfts­füh­rung des Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens ein. Sein pro­fun­des Whis­ky­wis­sen hat er u.a. in Schott­land erwor­ben, wo er bei­spiels­wei­se bei den Islay-Bren­ne­rei­en Bruichlad­dich und Kilcho­man Prak­ti­kas absol­vier­te. Dort waren Jim McE­wan und John MacLel­lan sei­ne Lehrmeister.

Fach­li­cher Aus­tausch ist für die Qua­li­tät eines Whis­kies eine wich­ti­ge Vor­aus­set­zung, für die Güte des Pro­dukts. Einer der renom­mier­tes­ten schot­ti­schen Whis­ky-Exper­ten (Name ist dem Autor bekannt) ana­ly­sier­te die Her­stel­lung und Rei­fung, klei­ne Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge waren die Fol­ge. 2011 prä­sen­tier­te David Rous­sier stolz die zwei neue Qua­li­tä­ten des Amo­rik Sin­gle Malt de Bre­ta­gne – den Clas­sic und den Dou­ble Matu­ra­ti­on. Bei­de Abfül­lun­gen sind unchill-fil­te­red und mit 46% vol. abgefüllt.

Wäh­rend der Armorik Clas­sic einem mari­ti­men schot­ti­schen Whis­ky sehr ver­wandt ist, wird der Amo­rik Dou­ble Matu­ra­ti­on zuerst in fri­schen – also unbe­nutz­ten – bre­to­ni­schen Eichen­holz­fäs­sern und danach in spa­ni­schen Olo­ro­so Sher­ry-Fäs­sern gelagert.

Seit einem Jahr ste­hen die Amo­riks auch in den Rega­len des deut­schen Whis­ky-Fach­han­dels. Zum ers­ten Jah­res­tag kommt jetzt David Rous­sier nach Deutsch­land und wird sei­ne Pro­duk­te einem brei­ten Publi­kum vorstellen.

Dar­un­ter sind selbst­ver­ständ­lich sei­ne bei­den High­lights Armorik Clas­sic und Armorik Dou­ble Matu­ra­ti­on sowie sei­ne wei­te­ren Spe­zia­li­tä­ten wie das Diwall Biè­re, das aus der­sel­ben Mai­sche gebraut wird, die für die Whis­ky-Destil­la­ti­on ver­wen­det wird.

Amorik MillesimeExklu­siv zur Tas­ting Tour wird eine zwei­te Abfül­lung des Armorik „Mil­le­si­me“ erschei­nen. David stellt eine elf-jäh­ri­ge Ein­zel­fas­sa­b­fül­lung vor, die aus­schließ­lich in einem Olo­ro­so-Sher­ry-Fass reif­te. In sei­ner Bren­ne­rei lagern der­zeit ledig­lich zwölf Sher­ry-Fäs­ser. Damit wird die­se Abfül­lung zu einem wei­te­ren Mei­len­stein in der Geschich­te des bre­to­ni­schen Whis­kys. Freun­de des Sher­ry-beton­ten Whis­kies wer­den sich sehr freuen.

Ein wei­te­res High­light sei­ner Prä­sen­ta­ti­on wer­den Fass­pro­ben sein, die in Fäs­sern reif­ten, in denen vor­her ein hoch­wer­ti­ger wei­ßer Süß­wein aus dem Bor­deaux aus­ge­baut wur­de. Die­ser Sau­ter­nes Sin­gle Malt de Bre­ta­gne wird exklu­siv von Alba Import für Deutsch­land abge­füllt und im Herbst in Fach­ge­schäf­ten erhält­lich sein.

Wäh­rend der Lim­burg Whis­ky­fair 2013 waren David Rous­siers Prä­sen­ta­tio­nen die gro­ße Über­ra­schung und begeis­ter­ten ihre Besu­cher. Sei­ne Teil­neh­mer staun­ten nicht schlecht als sie zum ers­ten Male bre­to­ni­schen Whis­ky an ihre Nasen und auf ihre Zun­gen führ­ten. Lang­an­hal­ten­der Applaus und posi­ti­ve bewun­dern­de Zustim­mung füll­ten den Raum.

Der jun­ge und dyna­mi­sche David Rous­sier freut sich sei­ne Spe­zia­li­tä­ten einem brei­ten Publi­kum vor­zu­stel­len. Selbst­ver­ständ­lich haben Whis­ky-Lieb­ha­ber die Mög­lich­keit zum per­sön­li­chen Gespräch und Gedan­ken­aus­tausch. „Ich möch­te auch die deut­schen Whis­ky-Enthu­si­as­ten für mei­ne Pro­duk­te gewin­nen und ihre Vor­ur­tei­le abbau­en. Ich freue mich auf den Dia­log und die Anregungen.

David wird Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen in eng­li­scher Spra­che lie­fern, die von Diet­mar Schulz, Alba Import, ins Deut­sche über­tra­gen werden.

Die Tasting-Termine

  • Mo. 16.09. Burg­hof Kyff­häu­ser, Steinthal­le­ben mit Schot­ti­scher Whis­ky Shop, Beginn 19.00 Uhr
  • Di. 17.09. Orth­mann Wei­ne, Wup­per­tal, Beginn 19.00 Uhr
  • Mi. 18.09. Kas­par Spi­ri­tuo­sen, Essen, im Hotel Esse­ner Hof, Beginn 20.00 Uhr
  • Do. 9.09. VINis­ky, Linden/Gießen, Beginn 20.15 Uhr
  • Fr. 20.09. Whis­ky-Selec­tion, Mainz, im Wein­haus Michel mit Drei­gang-Menu, Beginn 19.30 Uhr

Eine Vor­anmel­dung ist bei den jewei­li­gen ört­li­chen Ver­an­stal­tern not­wen­dig. Wer kei­ne Zeit hat, der kann sich zumin­dest ein schö­nes Video von Fran­ce 3 Bre­ta­gne anschau­en, die in der Destil­le­rie Wareng­hem zu Besuch waren:

Deut­scher Impor­teur: ALBA Import GbR 


Ernst J. Scheiner ist der Herausgeber des Portals The Gateway to Distilleries und hat über 140 Destillerien fotografisch von innen dokumentiert sowie ihre Produktion beschrieben. Seit seinem Studium an der University of Edinburgh befasst er sich mit Whisky und publiziert in englisch- und deutschsprachigen Blogs sowie Magazinen über schottische und irische Destillerien. Als Whisk(e)y-Botschafter führt er Tasting-Kollegs und Studienreisen für Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie für das EBZ Irland durch.