News

Sommerliche Symphonie: Meeresfrüchte und Whisky

Whisky & Seafood Bowmore
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Rau­chig-herb trifft som­mer­lich frisch – erst­klas­si­ge Whis­kys von der schot­ti­schen Küs­te sind die außer­ge­wöhn­li­chen Beglei­ter zu Fisch und ande­ren mari­ti­men Köst­lich­kei­ten, wie Aus­tern, Hum­mer oder Shrimps. Die­se Kom­po­si­ti­on bie­tet anspruchs­vol­len Gau­men ein ganz neu­es Geschmacks­er­leb­nis. Mit fol­gen­den Tipps zur Aus­wahl des rich­ti­gen Whis­kys gelingt ein edles Seafood-Dinner:

Zu köst­li­chen Mee­res­de­li­ka­tes­sen las­sen sich die Geschmacks­sin­ne her­vor­ra­gend mit einem Whis­ky ver­wöh­nen. Für ein ein­ma­li­ges som­mer­li­ches Erleb­nis soll­ten beim Food­pai­ring von mari­ti­men Spe­zia­li­tä­ten und Whis­ky ein paar Klei­nig­kei­ten beach­tet wer­den, denn nicht jeder Whis­ky passt zu jeder Art von Mee­res­früch­ten. Sin­gle Mal­ts ver­fü­gen über unter­schied­li­che Geschmacks­pro­fi­le: Sie kön­nen rau­chig, weich, fruch­tig oder gehalt­voll sein. Bei der Kom­bi­na­ti­on von Whis­kys und Deli­ka­tes­sen aus der Tie­fe des Mee­res sind Aro­ma, Alter und Her­kunft der Whis­kys eben­so ent­schei­den­de Fak­to­ren, wie die unter­schied­li­chen Geschmacks­nu­an­cen von Lachs, Sushi, Schrimps oder Aus­tern. Fin­den die rich­ti­gen Aro­men zusam­men, ist ein neu­ar­ti­ges Geschmacks­er­leb­nis garantiert.

Maritimer Genuss aus Schottland

Whisky & Seafood BowmoreDie schot­ti­sche Insel Islay ist welt­weit für ihre rau­chi­gen und aus­ge­wo­ge­nen Sin­gle Mal­ts bekannt. Ihr mil­des Kli­ma und Reich­tum an Moor­bö­den machen sie ide­al für die Her­stel­lung von Whis­ky. Trotz der gerin­gen Bevöl­ke­rungs­zahl von nicht viel mehr als 3.000 Ein­woh­nern, ist Islay die Hei­mat von acht Destil­le­rien. In unmit­tel­ba­rer Nähe zum Atlan­tik liegt die ers­te Whis­ky-Bren­ne­rei Islays: die 1779 gegrün­de­te Bow­mo­re Destil­le­rie. Die hoch­wer­tigs­ten Jahr­gän­ge der Bow­mo­re Sin­gle Mal­ts lagern wäh­rend ihres Rei­fe­pro­zes­ses in den Bow­mo­re No.1 Vaults, den legen­dä­ren Gewöl­ben der Bren­ne­rei. Gegen die dem Meer zuge­wand­te Mau­er die­ser stil­len, küh­len und dunk­len Kel­ler unter­halb des Mee­res­spie­gels schla­gen kon­ti­nu­ier­lich die Wel­len des Atlan­tiks und schon der ers­te Schluck eines Bow­mo­re 12 Years Old ver­setzt den Genie­ßer mit sei­nem typisch mari­ti­men Cha­rak­ter ans Meer. Das unver­wech­sel­ba­re sal­zig-fri­sche Aro­ma und die leich­te Torf­no­te des Whis­kys heben die aro­ma­ti­schen Geschmacks­nu­an­cen von fein sal­zi­gen Aus­tern und Krus­ten­tie­ren her­vor – ein Fest für die Sin­ne. Als per­fek­ter Beglei­ter zu einem som­mer­li­chen Fisch-BBQ ergänzt der Malt der schot­ti­schen Insel Islay eben­so exzel­lent die saf­ti­ge Wür­ze von Lachssteak.

Vollendete Harmonie aus Japan

Whisk y& Sushi Hibiki Hakushu YamazakiAuch zu fei­nen Sushi-Spe­zia­li­tä­ten passt ein erst­klas­si­ger Whis­ky her­vor­ra­gend: Das flüs­si­ge Gold har­mo­niert per­fekt mit edlen Köst­lich­kei­ten aus dem Land der auf­ge­hen­den Son­ne. Hier soll­te die exzel­len­te Spi­ri­tuo­se hin­ge­gen weni­ger aro­ma­schwer sein, damit der dezen­te Geschmack des japa­ni­schen Trend­ge­rich­tes nicht über­la­gert wird. Edle japa­ni­sche Whis­kys, wie der Pre­mi­um Blend Hibi­ki, der Sin­gle Malt Hakus­hu oder Yama­za­ki, über­zeu­gen mit einer aus­ge­spro­chen sanf­ten Geschmacks­no­te – ein Aus­hän­ge­schild japa­ni­scher Whis­ky­kunst. Als Beglei­tung zu Sushi emp­fiehlt Whis­ky-Exper­te Mar­kus Hein­ze den sanf­ten Whis­ky Hibi­ki: „Sushi passt in sei­ner Viel­sei­tig­keit her­vor­ra­gend zu die­sem ele­gan­ten Whis­ky. Ob mit Fisch­ro­gen, Aal oder Thun­fisch, die Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten ken­nen kei­ne Gren­zen. Aber auch eine schö­ne Lachs­fo­rel­le auf der Haut gebra­ten passt wun­der­bar zu einem Glas des 12-jäh­ri­gen Hibi­kis.“ Geschmack, Name und Prä­sen­ta­ti­on des Hibi­kis spie­geln glei­cher­ma­ßen über­zeu­gend die Kul­tur Japans wider. Der Name bedeu­tet über­setzt „Har­mo­nie“ und die­sem macht der erst­klas­si­ge Blend alle Ehre: Duft und Geschmack sind der­art im Ein­klang mit­ein­an­der, dass sie an das har­mo­ni­sche Zusam­men­spiel eines Orches­ters erin­nern. Fili­gra­ne aber zugleich tie­fe und ele­gan­te Aro­men ver­wöh­nen selbst anspruchs­volls­te Genieß­ergau­men. Die deli­ka­ten Aro­men der preis­ge­krön­ten Whis­kys Yama­za­ki und Hakus­hu ergän­zen eben­so gut den edlen Geschmack von fei­nen Fisch-Deli­ka­tes­sen. Der Yam­za­ki 12 Years Old ist Japans belieb­tes­ter Sin­gle Malt. Mit sei­nem rei­chen Geschmack an Vanil­le und Zwetsch­ge voll­endet er den som­mer­li­chen Genuss. Hin­ge­gen passt die rau­chi­ge Note des Pre­mi­um Mal­ts Hakus­hu her­vor­ra­gend zu Sushi im geräu­cher­ten Stil. Auch die edle Wür­ze von Jakobs­mu­scheln ergänzt die fri­schen und rau­chi­gen Nuan­cen des 12-jäh­ri­gen Hakus­hus perfekt.

Durch die außer­ge­wöhn­li­che Kom­bi­na­ti­on von köst­li­chen Sea­food-Gerich­ten und erle­se­nem Whis­ky erlebt der Genie­ßer eine Sym­pho­nie aus Geschmack und Aroma.

(Pres­se­mit­tei­lung von Cam­pa­ri Deutschland)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.