News Wissen

Neue Abfüllungen mit Rauch: Benromach 10 Years Old und Ardmore Legacy

Benromach 10 year old
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Benromach 10 year oldObwohl der Ben­ro­mach 10 Years Old ein klas­si­scher Sepey­si­de Sin­gle Malt ist, ken­nen ihn nur weni­ge Whis­ky-Freun­de. Das lag auch dar­an, dass er bis­her eher sel­ten zu fin­den und recht unschein­bar gestal­tet war. Mit der neu­en Aus­stat­tung hat sich das geän­dert, ins­be­son­de­re die Box kommt spek­ta­ku­lär daher mit ihrer Kup­fer-Optik und den erha­be­nen Prä­gun­gen. Nach wie vor gelun­gen ist der Inhalt, der leicht rau­chig, aber sehr aus­ge­wo­gen ist. 80% Bour­bon Bar­rels und 20% Sher­ry Hogs­heads geben ihm sowohl eine süße, mal­zi­ge Fri­sche als auch die Frucht­no­ten vom Sher­ry. Das letz­te Jahr ver­bringt er dann noch in 1st fill Olo­ro­so Sher­ry Casks für einen Extra-Kick an Frucht und Far­be. Obwohl nur mit 43% abge­füllt (mein ein­zi­ger Kri­tik­punkt) ver­trägt er durch­aus Was­ser. Auf der Web­site von Ben­ro­mach fin­det Ihr zur Geschich­te der Destil­le­rie außer­dem einen schö­nen, eng­lisch­spra­chi­gen Film: www.benromach.com/story. Hof­fen wir, dass die­ser schö­ne Sin­gle Malt in Zukunft mehr Beach­tung findet.

Ardmore LegacyAuch bei Ard­mo­re gibt es Neu­ig­kei­ten, der belieb­te Tra­di­tio­nal Cask wird durch den neu­en Ard­mo­re Lega­cy ersetzt. Damit ein­her geht (wie­der ein­mal) eine Redu­zie­rung der Trink­stär­ke von 46% auf 40%. Für den Ein­stei­ger-Markt sicher­lich eine gute Ent­schei­dung, die Fort­ge­schrit­te­nen Whis­ky-Freun­de wer­den dage­gen laut auf­heu­len, war der Tra­di­tio­nal Cask doch in der Preis­klas­se um 30 € einer der weni­gen Mal­ts mit höhe­rer Stär­ke und ohne Käl­te­fil­te­rung. Dafür hat Ard­mo­re an der Optik von Fla­sche und Ver­pa­ckung gear­bei­tet und Ihr Mas­kott­chen, den Stein­ad­ler ein­ge­ar­bei­tet. Die Destil­le­rie unter­stützt auch die RSPB (Roy­al Socie­ty of Pro­tec­tion of Birds), um sei­ner gefähr­de­ten Lage Bei­stand zu leis­ten. Wich­ti­ger ist aber der Geschmack, und der ist recht nahe am alten Tra­di­tio­nal Cask, wenn auch run­der und cre­mi­ger und eine Spur Süßer. Auch hier ist eine deut­li­che Rauch­no­te ent­hal­ten. Die neue Web­site ist noch im Auf­bau: www.ardmorewhisky.com


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.