News

Glenfiddich Rarität erzielt Rekordpreis

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Einer der sel­tens­ten Scotch Sin­gle Mal­ts von Glen­fid­dich – die ers­te Fla­sche Glen­fid­dich Janet Sheed Roberts Reser­ve – hat für einen neu­en Welt­re­kord gesorgt. Die Rari­tät wur­de von einem Lieb­ha­ber für nicht weni­ger als 46.850 Pfund bei der pres­ti­ge­rei­chen Whis­ky-Auk­ti­on von Bon­hams in Edin­burgh erstei­gert. Nie zuvor konn­te eine Fla­sche Whis­ky einen höhe­ren Preis bei einer Auk­ti­on erzie­len. Kein Wun­der, denn ins­ge­samt hat die Glen­fid­dich Distil­le­ry nur elf Fla­schen die­ses 55 Jah­re alten Sin­gle Mal­ts zu Ehren von Janet Sheed Roberts abge­füllt. Janet Sheed Roberts ist die Enke­lin von Wil­liam Grant, Grün­der der Glen­fid­dich Distil­le­ry. Im letz­ten Jahr fei­er­te sie ihren 110. Geburts­tag und ist damit der ältes­te Mensch Schottlands.

Die Whis­ky-Auk­ti­on in Edin­burgh hat­te schon im Vor­feld welt­weit für gro­ßes Inter­es­se gesorgt. Mit dem Rekord­preis wur­de die bis­he­ri­ge Best­mar­ke von 29.400 Pfund deut­lich über­trof­fen. Der Erlös ging als Spen­de an die Wohl­tä­tig­keits­or­ga­ni­sa­ti­on Wate­rAid, die sich dafür ein­setzt, dass jeder Mensch auf der Welt Zugang zu fri­schem und sau­be­rem Was­ser hat. Die Ver­bin­dung liegt nah, denn für Glen­fid­dich spielt Was­ser von jeher eine ganz beson­de­re Rol­le. So ver­wen­det das Unter­neh­men als ein­zi­ge Destil­le­rie aus­schließ­lich Was­ser aus der haus­ei­ge­nen­Quel­le, dem Rob­bie Dhu Spring. Peter Gor­don, Vor­sit­zen­der der Glen­fid­dich Geschäfts­füh­rung und Groß­nef­fe von Janet Roberts, dazu: „Wir sind begeis­tert, dass durch die Auk­ti­on eine so hohe Sum­me für Wate­rAid erzielt wor­den ist“, und fügt noch hin­zu: „Der Glen­fid­dich Janet Sheed Roberts Reser­ve wäre kei­nes­falls ein solch bemer­kens­wer­ter Whis­ky, wäre er nicht mit dem rei­nen Was­ser der ein­zig­ar­ti­gen Rob­bie Dhu-Quel­le hergestellt.“

Zwei­fel­los han­delt es sich um ein Destil­lat auf aller­höchs­tem Niveau, ein fan­tas­ti­sches Samm­ler­stück in einer exklu­si­ven Fla­sche mit Gestal­tungs­ele­men­ten, die vom per­sön­li­chen Fun­dus der „alten Dame“ inspi­riert sind. An der Gestal­tung haben eini­ge der renom­mier­tes­ten bri­ti­schen Kunst­hand­wer­ker und Werk­stät­ten mit­ge­wirkt. Bro­die Nairn (Glass­torm) schuf die mund­ge­bla­se­nen Fla­schen, Fattorini’s die Ver­schlüs­se mit den Initia­len von Janet Roberts, und die luxu­riö­se Leder­box wur­de von Geoff­rey Par­ker Games geschaf­fen, der sich dabei einen Rei­se­kof­fer von Janet Roberts zum Vor­bild nahm. Dar­über hin­aus mal­te die Künst­le­rin Ali­son Watts ein Bild, um an den außer­ge­wöhn­li­chen Geburts­tag zu erin­nern. Hand­ge­mach­te und zudem von der Künst­le­rin signier­te Dru­cke mit dem Motiv beglei­ten jede Flasche.

Der Whis­ky selbst ist von blass-gol­de­ner Far­be, wie die herbst­li­che Gers­te. Sein leich­ter Duft nach Oran­gen­blü­ten und Veil­chen har­mo­niert per­fekt mit fei­nen Noten von gerös­te­ten Man­deln. Blü­ten- und Frucht­tö­ne sowie ein Hauch von Eiche bestim­men das Aro­ma und den Geschmack eben­so wie cre­mi­ge Vanil­le. Das anfangs leicht tro­cke­ne Finish explo­diert nach eini­ger Zeit und wird extrem lang, leben­dig und süß.

Der Her­stel­ler von Glen­fid­dich, Wil­liam Grant & Sons Ltd. ist eine unab­hän­gi­ge Bren­ne­rei, die sich heu­te in fünf­ter Genera­ti­on in Fami­li­en­be­sitz befin­det und von Wil­liam Grant im Jahr 1886 gegrün­det wur­de. Das viel­fach aus­ge­zeich­ne­te Unter­neh­men ver­eint ein Port­fo­lio an füh­ren­den Mar­ken, allen vor­an natür­lich Glen­fid­dich als welt­weit am meis­ten getrun­ke­ner Sin­gle Malt Whis­ky. Dazu kom­men The Bal­ve­nie, mit einem Sor­ti­ment an aus­ge­such­ten Whis­ky-Spe­zia­li­tä­ten, sowie die Blen­ded Scot­ches unter der Mar­ke Grant’s. Abge­run­det wird das Port­fo­lio durch Spe­zia­li­tä­ten wie Hendrick’s Gin und Sailor Jer­ry Spiced.

Ver­ant­wort­lich für Text und Inhalt: Wil­liam Grant & Sons Ltd.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.